10. und 11. August: DO-DAYS

Flugschau, Action und Piloten-Feeling: Die zehnte Ausgabe der DO-DAYS machen das Dornier Museum Friedrichshafen wieder zum Sommer-Treffpunkt für alle Freunde klassischer Flugzeuge. Die DO-DAYS präsentieren über das ganze Wochenende ein buntes und faszinierendes Programm mit Attraktionen für Groß und Klein, Live-Musik und der Gelegenheit, selbst einmal bei einem Rund flug in einem fliegenden Oldtimer den Bodensee von oben zu sehen.

Da gibt es was zu staunen: Mehr als 50 historische Maschinen warten rund um das Museum und Flugvorführungen steigen am laufenden Band. Das Gelände rund um das Museum und das angrenzende Rollfeld werden zum Laufsteg für nostalgischen Glanz und moderne Technik. Schon das Fly-In der Gastmaschinen an beiden Tagen ist eine Schau für sich: Dutzende der legendären Do 27-Ma- schinen und ihre Piloten werden sich hier wieder treffen. Die Bundeswehr Luft- waffe zeigt ihre Luftfahrzeuge in die man auch reinschauen darf und dabei von der Crew alles erklärt bekommt. Auch ein Besuch der Flying Bulls aus Salzburg darf bei den Jubiläums-DO-DAYS nicht fehlen. Zwei Tage lang darf man zu Rundflügen mit aufsteigen: In den Do 27-Fliegern, in Helikoptern und weiteren historischen Maschinen geht es hinauf zu Rundflügen über den Bodensee.

Spiel und Spaß für Kinder und Familien

Nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden wird jede Menge geboten: Für ein buntes Kinder- und Familienprogramm sorgt das Museum mit Käpt ́n Blaubär vom Ravensburger Spieleland, Maskottchen-Paraden, Bühnenshows und tollen Mitmach-Aktionen. Das Seehasen-Mini-Dampfbähnle zieht seine Runden und beim großen Tretflieger-Wettrennen wird’s richtig spannend. Für strahlende Augen sorgt zudem das Kinderschminken und die Zeppelin-Hüpf- burg. Ein Highlight sind auch Flugsimulatoren, die den Traum vom Fliegen virtuell erleben lassen. Die Vorführungen der Flughafen-Feuerwehr sorgen zwei Mal am Tag für etwas Abkühlung und große Augen bei den Besuchern, wenn die Löschfahrzeuge zeigen, wozu sie im Notfall in der Lage sind. Auch Rundfahrten im historischen Dienstwagen von Prof. Claude Dornier werden in diesem Jahr angeboten.

Live-Rock am Rollfeld

Samstagabend steigt die kultige Open-Air Pilot’s Party mit Live-Rock auf der Museums-Terrasse. Feiern und tanzen mit Rollfeld-Blick, Sonnenuntergang und den besten Hits der 70er- und 80er-Jahre. Der Eintritt zur Pilot’s Party ist frei. Am Sonntagmorgen spielt ein Blasorchester zum zünftigen Frühschoppen mit Bier vom Fass und Wurst vom Grill.

Entspannte Anreise

Die Parkplätze direkt am Museum sind immer schnell belegt, deshalb pendeln Oldtimer- und Sonderbusse im Viertelstundentakt vom Hafenbahnhof und vom Hauptbahnhof zum Dornier Museum und wieder zurück. Auch der ZF-Parkplatz P6 steht für die DO-DAYS zur Verfügung, von hier pendeln die Busse im 10- Minuten-Takt. Oder man reist mit öffentlichen Verkehrsmitteln an: Die BOB- Bahnhaltestelle und die Bushaltestellen am Airport sind nur wenige Schritte vom Museum entfernt.
Samstag von 9 bis 18 Uhr · Sonntag von 9 bis 17 Uhr Open-Air Pilot’s Party ab 18 Uhr bei freiem Eintritt Tickets für die Rundflüge direkt vor Ort. www.dorniermuseum.de