Regionews

Familiensamstage mit tollen Aktionen

Bauernhaus-Museum in Wolfegg: Das Freilichtmuseum, das sich über 12 Hektar erstreckt, zeigt 16 historische Bauernhäuser, die von ihrem Originalstandort versetzt und auf dem Museumsgelände wieder aufgebaut wurden. Eingebettet ist das Museum in eine wunderschöne Kulturlandschaft, die mit Wiesen, Blumen, Sträuchern und Bäumen zum Verweilen einlädt.


Die neuen Familiensamstage bieten Aktionen für die ganze Familie, zum Beispiel Puppentheater, Märchen erzählen oder Handwerksvorführungen. An speziellen Thementagen dauert das Familienangebot sogar von 12 bis 16 Uhr. Brandgefährlich wird es am 13.7. beim Thementag rund um das Feuer. Die Freiwillige Feuerwehr aus Wolfegg präsentiert zwischen 12 und 16 Uhr ihre Arbeit und lässt sich von den Besuchern über die Schulter schauen. An allen Angeboten kann man ohne Voranmeldung einfach teilnehmen, sie finden bei jeder Witterung statt!
Spezielle Familientarife und auch für die Verpflegung ist gesorgt: Das Bauernhaus-Museum in Wolfegg bietet günstige Tages-Tickets für Familien an, bei denen die Eltern oder Großeltern die Kinder begleiten können: Familienkarte 13 €; Teilfamilienkarte: 7 €. Auch für die Verpflegung vor Ort ist gut gesorgt: Familien können gern eigene Verpflegung mitbringen. Kaffee, Snacks und kühle Getränke gibt es im Museumsalden und im „Lädele“. Wer essen gehen möchte, kann dies in der Museumsgaststätte Fischerhaus beim Museumseingang in der Fischergasse.
www.bauernhaus-museum.de

Der Wolf - ein Wildtier kehrt zurück

Eine neue Wechselausstellung im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried: Die Ausstellung des niedersächsischen Landesmuseum Hannover kann bis Mitte Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried besucht werden.

Rotkäppchen hat seine Spuren hinterlassen und nach 150 „wolfsfreien“ Jahren wissen wir kaum noch, wie man den Tieren am besten begegnet. Die Ausstellung zeigt neben neuesten Erkenntnissen und biologischen Fakten ganz praktische Dinge, wie zum Beispiel, was im Falle einer Wolfbegegnung zu tun und zu lassen ist. Im Zusammenleben von Wolf und Mensch müssen beide Seiten lernen, wie der andere tickt.

Als blutrünstiger Räuber wird der Wolf oft dargestellt – aber ist er das wirklich? Was frisst ein wild lebender Wolf überhaupt und in welchen Mengen. Die Ausstellung präsentiert dies über interaktive Elemente, bewegte Bilder und anschauliche Exponate. Für Kinder gibt es eine kleine Wolfshöhle. Dort wird ein Wolfsfilm gezeigt und ob die Kleinen darin Quatsch machen oder zuhören, können die Eltern, Tanten und Opas über eine versteckte Wildtierkamera beobachten – Höhlenleben live! In den nordöstlichen Bundesländern zählen Fachleute momentan bereits über 80 Wolfsrudel, die sich den Lebensraum Kulturlandschaft zurück erobert haben. Wie viele es aktuell in Baden-Württemberg sind ist unklar.

Im Arbeitsbereich Wildtierökologie der Forstlichen Versuchs-und Forschungsanstalt ist ein Team mit der Erfassung von Wolf und Luchshinweisen beauftragt. Laura Huber-Eustachi, Wildtierökologin informiert in ihrem Vortrag, am 24. September im Naturschutzzentrum in fundierter Weise aus erster Hand.

Weitere Infos unter www.wurzacher-ried.de.

7. Juli: Oldtimer & Youngtimer Treffen

Weißensberg: Die Motivation der Veranstalter, Frank Knöpfler und Uwe Thalheimer, liegt in der Faszination für's "alte Blech" auf zwei und vier Rädern. Nach dem großen Erfolg der Erstveranstaltung im vergangenen Jahr, findet das Treffen in Weißensberg seine Fortsetzung und bietet wieder ein tolles Angebot für alle Liebhaber klassischer Zweiräder und Automobile.

Die Begeisterung für solche Fahrzeuge mit interessierten Menschen zu teilen und Kontakte zu knüpfen ist das Ziel.

Neu in diesem Jahr ist das "Forum 25". Dieses Format soll in Zukunft fortlaufend Fahrzeuge in den Focus stellen, die das Alter 25 erreicht haben. Damit soll Lenkern junger Oldtimer - Youngtimer eine Plattform geboten werden, , ihre Fahrzeuge zu präsentieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Auch dieses Jahr findet die kulinarische Verpflegung wieder durch das SB Restaurant im Edeka statt und für die (zünftige) musikalische Untermalung sort der MV Weißensberg. Es wird wieder einen kleinen Teileflohmarkt geben und zusätzlich veranstaltet die WWZ Werkstattwelt Zentgraf auf seinem Betriebsgelände gegenüber, einen Werkzeugflohmarkt.

Wie schon 2018, werden die Erlöse dem guten Zweck zufließen. In diesem Jahr sind es die Einrichtungen „Stiftung Valentina“ und das Ferienhaus „Hand in Hand“ in Weißensberg.
*************************************
Das Treffen findet auf dem Parkplatz vor dem Edeka Esslinger statt. Wir freuen uns über das Kommen aller Interessierten, Zufahrt zum Gelände haben Mobile ab 25 Jahren.

3. und 4. August: Töpfermarkt und Einkaufssamstag

Isny: Der Isnyer Töpfermarkt ist sehr bekannt für sein hochwertiges und vielseitiges kunsthandwerkliches Angebot. Die reizvolle Lage im Kurpark macht diesen Markt so unverwechselbar.

Die Töpferei Güttinger, die den Markt veranstaltet, achtet stets auf ein hochwertiges Angebot. Die Auswahl ist groß und verführerisch, ob Gebrauchskeramik, edles Geschirr oder Deko für drinnen und draußen. Daneben gibt es ein reichhaltiges Angebot an weiterem Kunsthandwerk. Von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Isnyer Einzelhandel hat am 3. August, dem langen Einkaufssamstag, von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

10. August: Seenachtfest Konstanz

Am Samstag lockt das Seenachtfest in Konstanz wieder mit einem vielfältigen Programm. Die vielleicht zum letzten Mal stattfindende Hauptattraktion ist Deutschlands größtes Seefeuerwerk. Der Katamaran bringt Festbesucher schnell und einfach mitten hinein ins Geschehen und bis spät in die Nacht auch wieder nach Hause.

Sonderfahrten gibt es auch ab Lindau und Meersburg. Die Tickets sollte man sich schnell sichern, denn die Plätze sind begrenzt.

Sonderrückfahrten nach Friedrichshafen 23.02 Uhr; 23.25 Uhr, 0.55 Uhr, 1.25 Uhr und 2.55 Uhr Fahrpreis für Rückfahrt: Erwachsene 15 Euro, Kinder (6 bis 14 Jahre) 7,50 Euro. Sonderfahrt ab Lindau Sonderfahrt von Lindau nach Konstanz und zurück. Abfahrt Lindauer Hafen: 17.00 Uhr Zurück ab Konstanz: 23.50 Uhr (Ankunft in Lindau ca. 1.30 Uhr) Fahrpreis für Hin- und Rückfahrt: Erwachsene 38 Euro, Kinder (6 bis 14 Jahre) 19 Euro. Rückfahrt ab Meersburg Zweistündige Rundfahrt ab Meersburg ohne Halt in Konstanz Abfahrt Meersburger Hafen: 21.10 Uhr Ankunft Meersburger Hafen: 23.15 Uhr. Fahrpreis für Rundfahrt: Erwachsene 27 Euro Kinder (6 bis14 Jahre) 17 Euro. Alle Karten sind ausschließlich im Vorverkauf und in den BSB-Geschäftsstellen erhältlich, solange der Vorrat reicht. www.der-katamaran.de