Regionews

22. September: Schwäbischer Feuerwehrtag

Alle 1100 schwäbischen Feuerwehren und somit auch alle Feuerwehren des Landkreises Lindau (Bodensee) veranstalten am Sonntag, 22. September 2019 einen bayernweit einmaligen Aktionstag "REINSCHAUEN bei DEINER Feuerwehr".

Mit einem durchgehenden Print- und Onlineauftritt wird sich jede Feuerwehr in unserem Landkreis an dieser gemeinsamen Stärkungsaktion des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaben in jeder Gemeinde im/am jeweiligen Feuerwehrhaus sich der Bürgerschaft präsentieren. REINSCHAUEN bei DEINER Ortsfeuerwehr: Was hat sie für eine Ausrüstung? Fehlt Personal? War ich schon einmal in einem Feuerwehrhaus? Schauen Sie den Frauen und Männern an diesem Tag über die Schulter, sie sind es, die auch Ihnen helfen, wenn Sie Hilfe brauchen.

22. September: Isny macht auf - Verkaufsoffener Sonntag

Die Geschäfte sind von 11.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und es gibt viele besondere Aktionen. Der verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt ist alljährlich mit dem letzten Flohmarkt des Jahres verbunden, der sich von 11.30 bis 17 Uhr über Marktplatz, Bergtor– und Obertorstraße erstreckt.

 In der Espantorstraße ist der beliebte Kinderflohmarkt. Der Rotary Club Isny-Allgäu hat dort seinen Bücher- und Schallplattenflohmarkt. Zu „Isny macht auf“ gehört der Energietag, da ist Gelegenheit, Wissenswertes rund um erneuerbare Energien, Energiesparen und E-Mobilität zu erfahren.


Auf dem Burgplatz gibt es einen Internationalen Treff der Kulturen mit Musik und Tanz als Ort der Begegnung. Isnyer Vereine zeigen sportliche Aktionen, das DRK demonstriert mit Einsatzvorführungen seine Arbeit. Flotte Musik auf den Straßen, Kinderprogramm und Stadtführungen machen den Tag abwechslungsreich und unterhaltsam.
www.isny-aktiv.de

21. bis 29. September: Interboot macht sich bereit zum Ablegen


In der Messe Friedrichshafen zeigen Rund 500 Aussteller  Produkte, Trends und Branchen-Neuheiten zu den Themen Segel- und Motorboot und Funsport. Mit Jollen, Daysailern, luxuriösen Motoryachten, SUPs und Wakeboards zeigt die 58. Wassersport-Ausstellung die gesamte Bandbreite. „Wir freuen uns sehr darüber, dass zahlreiche Bootsmarken wie zum Beispiel Bavaria, Bénéteau, Jeanneau oder Sealine mit mehr Yachten als im Vorjahr auf der Interboot vertreten sind“, erklärt Projektleiter Dirk Kreidenweiß.


Alles, was der Wassersport zu bieten hat, findet auf der Interboot seinen Platz: Segel- und Motoryachten in allen Größen und Modellen, Elektroboote, Schlauchboote, Jollen, Kanus, Kajaks, Kites, Wakeboards, Surfbretter, Motoren, Elektronik, Kleidung und Zubehör sind an Bord. Abgerundet wird das Angebot durch Fachvorträge und Testmöglichkeiten auf dem Messe- und Bodensee. Vielfältig einsetzbar und für jede größere Yacht unverzichtbar ist das Dingi. Das kompakte Beiboot präsentiert die Interboot in diesem Jahr in der Halle A2. Mit zwei neuen Bereichen in Halle B3 sensibilisiert die Wassersportmesse für Umweltthemen: In der Green Power Area dreht sich alles um den nachhaltigen und alternativen Antrieb auf und am Wasser, während die Rethink Plastic-Area den Schutz der Meere in den Fokus rückt. Wer auf der Suche nach einer bequemen Fortbewegungsmethode während des Landgangs ist, wird in Halle A2 fündig: Hier stehen elektrisch angetriebene Scooter und Falträder im Testparcours zur Probefahrt bereit.
Wassersport hautnah gibt es in den Hallen, auf dem Messe-See und am Interboot Hafen zu erleben. Ob im SUP-Testbecken oder auf der stehenden Welle in Halle B1, beim Paddeln, Schnuppersegeln oder Wakeboarden auf dem Messe-See oder beim Motorboottraining von Frauen für Frauen auf dem schwäbischen Meer.
www.interboot.de, www.facebook.de/interboot

26. bis 27. September: Tauch-, Schnorchel- und Reisemesse InterDive

Mit mehr als 200 Ausstellern aus über 30 Ländern bietet die beliebte Tauch-, Schnorchel- und Reisemesse Besuchern aus Süddeutschland, Schweiz und Österreich eine Vielzahl an Attraktionen.
Auf mehr als 8000 m² präsentieren sich in Halle B5 inklusive „Zusatzhalle“ im Foyer der Messe Friedrichshafen die renommiertesten Vertreter der Tauch- und Reisebranche. Handel, Hersteller, Tauchbasen, Tauchschiffe, Resorts, Veranstalter, Medien- und Ländervertretungen sorgen für ein beeindruckendes Angebot für Schnorchler, Tauchprofis und Taucheinsteiger.


Die persönliche und lockere Atmosphäre in der Messehalle garantiert umfangreiche Beratung sowie individuelle Einblicke in die Tauch- und Urlaubswelt; von Süßwassertauchen über Ägypten bis hin zu exotischen Zielen wie Papua-Neuguinea, Christmas Island oder Japan. Hier findet Jeder genau das, was er sucht, egal ob Taucherschmuck, Bademode, Flossen oder Tauchcomputer. Für alle, die ihren nächsten Urlaub planen, gibt es interessante Spezialangebote und attraktive Rabatte – teilweise mit Ersparnissen von 30%. Bei vielen Anbietern können Reisen auch gleich direkt auf der Messe gebucht werden.
Zusätzlich punktet die InterDive mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Bühnenpräsentationen, Taucherparty, Versteigerungen und zahlreichen Gewinnspielen. Liebhaber von Booten können den Besuch der InterDive mit einem Ausflug auf die zeitgleich stattfindende INTERBOOT verbinden. An allen vier Veranstaltungstagen werden preisgünstige Kombitickets für beide nebeneinanderliegende Messen angeboten. Äußerst günstige Eintrittspreise machen die InterDive zu einem beliebten Event für die ganze Familie. Das Besondere für alle, die mit dem eigenen PKW anreisen: Donnerstag und Freitag parken Messebesucher gratis.
www.inter-dive.de

ab 14. August: Das Freudenhaus im Sommer/Herbst

Nach einer kurzen Sommerpause startet das Freudenhaus in Lustenau wieder mit einem umfangreichen Kulturprogramm. Als erstes Highlight im August steht am 14., 16. und 17. August Circustheater der Extraklasse mit Gravity & Other Myths aus Australien auf dem Programm. Die Weltklasse-Akrobaten heben scheinbar mühelos physikalische Gesetze auf. Kör- per wirbeln durch die Luft, das Setting ist pur, die Show rau und atemberaubend!

Das nächste Circustheater kommt aus Frankreich: Cirque Inextremiste von 29. bis 31. August. Rémy Lecocq sitzt seit einem Unfall im Alter von 21 Jahren im Rollstuhl, jedoch liefern er und seine zwei Kumpane Yann Ecauvre und Sylvain Briani-Colin eine furios komisch-böse Performance die den Atem stocken lässt. Am 17. und 18. September bringt Alfred Dorfer österreichisches Kabarett auf die Bühne. Dorfer präsentiert ein temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater. Der mit vielen renommierten Preisen ausgezeichnete Kaba- rettist zählt zu den wichtigsten Satirikern im deutschen Sprachraum.

Einen absoluten Höhepunkt in der Sommersaison bildet die Compagnie La Faux Populaire am 20., 21., 24., 21., 25., 27. und 28. September. Zu sehen be- kommen wir u. a. rasend schnelle Messerwerfer, aberwitzige Jonglageeinlagen, kühne Luftakrobatik, Musik in allen möglichen Varianten und ganz viel Clow- nerei samt Tangotanz.
Kunst, Kitsch & Krempel gibt es wieder am 28. und 29. September beim be- liebten Freudenhaus Flohmarkt.

Vorschau:
Im Oktober geht das Programm weiter mit Spot The Drop, Werner Grabher, Thomas Maurer und Sigi Zimmerschied.
Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie im Lindaupark und bei: www.v-ticket.at, www.musikladen.at und www.reservix.de