Regionews

12. Juli: Händlerflohmarkt und Salsanacht

Wangen: Die Geschäfte in der Wangener Altstadt nutzen den Händlerflohmarkt jedes Jahr, um ihre Lager zu räumen. Im Angebot sind neue Artikel – oft zum Schnäppchenpreis. Da finden sich Angebote vom Gürtel, über Handtaschen, Schuhe, Mode, Wohnaccessoires oder Bücher und vieles mehr. Manchmal bieten Händler auch gebrauchte Regale oder Einrichtungsgegenstände an.

Ab 10 Uhr wird an den Flohmarktständen in der ganzen Stadt verkauft. Kundige Händlerflohmarktbesucherinnen und –besucher sehen sich meistens schon vorzeitig um, damit sie „zuschlagen“ können, wenn die Gelegenheit sich bietet. Das Angebot ist riesig. Es gibt eigentlich nichts, was nicht gibt. Die Leistungsgemeinschaft Handel und Gewerbe e.V., steht hinter der Organisation, Geschäftsführer Christoph Morlok freut sich: „Es ist toll, dass inzwischen fast vor den meisten Geschäften ein Flohmarktstand zu finden ist. Das macht das Bummeln immer attraktiver“.

Der Tag klingt mit der Salsanacht aus, die den Wangener Marktplatz in ein Meer aus Salsatänzern verwandelt. Zunächst zeigen um 18 Uhr Salsaschulen ihre Choreografien. Für die heiße Musik sorgt ab 19 Uhr auf dem Marktplatz die legendäre Band „Son Pa Ti“, mit Spitzenmusikern aus Deutschland, Schweiz. Mexiko und Kuba. Für Genuss sorgt auch das kulinarische Angebot rund um den Platz, das stark karibisch inspiriert ist. Der Händlerflohmarkt beginnt um 10 Uhr und endet um 18 Uhr. Die Salsanacht läuft von 18 bis 23 Uhr. Eintritt frei. www.wangen-punktet.de

20. und 21. Juli: Kunsthandwerkermarkt

Waal bei Buchloe: Die Gemeinde Waal steht in einer Jahrhunderte alten Markttradition. Und auch in diesem Jahr findet bei jedem Wetter der beliebte Waaler Kunsthandwerker-Markt statt.

Dafür kommen über 80 ausgesuchte Aussteller aus sämtlichen Bereichen des Handwerks mit individuellen, professionell selbstgefertigten Waren. Der Schwerpunkt liegt auf Exponaten aus natürlichen Materialen wie Glas, Ton, Metall, Holz, Papier, Stoff, Leder o. ä. Von Praktischem bis Zierrat – die Marktbesucher erwartet ein abwechslungsreiches Angebot. Einige Handwerker zeigen ihre Fertigkeiten und arbeiten direkt am Stand. Für Abhilfe bei Hunger und Durst sorgen Imbiss-Stände mit unterschiedlichsten Speisen und Getränken. Außerdem gibt es Kaffee und hausgemachte Kuchen. Ein Shuttle-Bus bringt Sie bequem von den vor Waal liegenden, ausgewiesenen Parkplätzen direkt ins Zentrum.

 

Freibad Aquamarin in Wasserburg

Das unmittelbar am Bodensee gelegene Freibad Aquamarin lädt von Mai bis Mitte September zum Verweilen ein und ist selbst an Regentagen ein echter Sauwettertipp.

Ob im, am oder auf dem Wasser: Im Sommer lässt sich ein Tag im Freibad Aquamarin entspannt verbringen. Direkt am Bodenseeufer bietet die großflächige Grünanlage Badegästen reichlich Platz, um die Sonne zu genießen. Das beheizte Schwimmbecken (28°C), mit Panoramablick auf den Bodensee und die Schweizer Bergwelt, ermöglicht auch an kühleren Tagen pures Badevergnügen. Im Kinder- und Jugendbecken steht eine 15 m lange Breitrutsche und in „Augustins Kinderland“ ein Bachlauf mit Wasserrädern, Fontänen und Kaskaden zum Spielen und Toben bereit. Ein Kinovergnügen der ganz besonderen Art wartet im August auf Einheimische und Gäste. Im Open Air Kino im Freibad Aquamarin flimmern vor der traumhaften Kulisse des Bodensees unter freiem Himmel 12 Nächte lang aktuelle Kinohighlights und wahre Filmklassiker über eine 72 qm große Leinwand. www.aquamarin-wasserburg.de

26. bis 28. Juli: DiGA Gartenmesse

Wolfegg: Mit 80 Ausstellern aus der Region und dem ganzen Bundesgebiet ist diese Messe im schönen

Hofgarten ein kleines Highlight – das schöne Ambiente inklusive. Ca. 7.000 Besucher genießen das attraktive Angebot rund um Haus, Garten und Lifestyle mit besten Produkten und kompetenter Beratung.

Der 1628 erbaute und 1986 sanierte Hofgarten dient heute für allerlei Ausstellungen und Veranstaltungen, so auch für den Gartenzauber. Parkplätze sind in ausreichender Zahl in Veranstaltungsnähe vorhanden und ausgeschildert. Mittelpunkt der Veranstaltung sind Pflanzen, welche in Vielzahl geboten werden. Von Orchideen, über Blumenzwiebeln, Gehölze und Obstbäume, bis hin zu Pflanzenraritäten, wird eine Auswahl geboten.

Auch viele Samen und Kräuter in verschiedensten Variationen werden angeboten. Die Herzen von Liebhabern des Schönen lässt das vielfältige Angebot an Dekorationen und Accessoires höherschlagen. Das Angebot erstreckt sich von kunsthandwerklich Gefertigtem aus verschiedensten Materialien bis hin zu einem riesigen Angebot an beliebter Deko im „Rostlook“. Es gibt Windlichter, Blumentreppchen, Vogelhäuschen, Gartenfiguren und alles was das Herz begehrt.

Gewidmet wird sich auch dem Thema Insektenschutz und Sichtschutz im Freien, sowie Markisen und Sonnenschutz. Liebhaber des Exklusiven entdecken tolle Whirlpools Edelstahlbrunngen, Designermöbel aus Edelstahl und seltenen Materialien, Schwarzwälder Himmelsliegen, sowie hochwertige Multifunktions-Grillkamine aus Edelstahl. Sie sind auf der Suche nach Ideen zur Gestaltung Ihres Gartens? Sie suchen praktische und schöne Accessoires? Oder möchten Sie Ihren Garten oder Balkon schlicht neu einrichten? Hier werden Sie fündig! Von der Bepflanzung, über Möbel, Accessoires und Nützlichem, bis hin zum Gartenhandschuh, sowie großen und kleinen Gartengeräten finden Sie alles an einem Ort. Es werden täglich verschiedene Vorträge zu Themen aus der Pflanzen- und Kräuterwelt geboten.

www.suema-maier.de

Berufliche Gymnasien und Berufskolleg Friedrichshafen: Plätze frei!

Du möchtest gerne das Abitur oder die Fachhochschulreife erwerben, praktisches Wissen ist dir jedoch genauso wichtig? Dann bieten dir die Bernd-Blindow-Schulen Friedrichshafen schulgeldfreie Alternativen zu staatlichen Gymnasien oder Gesamtschulen.

In nur drei Jahren kannst du an unseren Beruflichen Gymnasien das Abitur und am Kaufmännischen Berufskolleg in nur zwei Jahren die Fachhochschulreife plus den Abschluss zum/zur staatlich geprüften Wirtschaftsassistent/-in machen. Voraussetzung ist mindestens der Realschulabschluss.
„Ich bin dabei, weil ich eine Alternative zum bestehenden System suchte. Ich wollte eine praxisorientierte und gezielte Vorbereitung, die mir auch über das Abitur hinaus zugutekommt“, fasst Schülerin Jessica ihre Motivation zusammen. Schüler/-innen können zwischen Beruflichen Gymnasien mit den Schwerpunkten Pädagogik /Psychologie oder Gestaltungs- und Medientechnik wählen. Wenn du dich für Menschen, Verhaltensweisen und ihre Entwicklung interessierst, solltest du das Sozialwissenschaftliche Gymnasium besuchen. Kreative Menschen, die sich hauptsächlich für verschiedene Darstellungstechniken begeistern, sollten den anderen Zweig in Betracht ziehen.
Beim Kaufmännischen Berufskolleg Fremdsprachen wird berufsfachlich Wirtschaftsenglisch, Spanisch (als Fremdsprache Pflicht), Steuerung und Kontrolle, Büromanagement und weitere gelehrt. Um den Berufsabschluss staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in zu erwerben, sind zusätzlich Prüfungen in Wirtschaft und Wirtschaftsenglisch abzulegen. Des Weiteren lernst du im Profilbereich Tourismuswirtschaft die Grundzüge und Strukturen der nationalen und internationalen Tourismusbranche kennen.
Wichtig: Melde dich direkt bei uns an. Wir sind nicht an dem Online-Bewerbungsverfahren für Schulplätze an öffentlichen beruflichen Vollzeitschulen in Baden-Württemberg beteiligt. Du kannst dich bis zum Schulbeginn nach den Sommerferien anmelden.