Regionews

25. Mai in Tettnang: 4. Flieger Open Air

Um 20 Uhr startet wieder das beliebte Flieger Open Air auf dem Areal der Fa. Layer in Tettnang-Bürgermoos. Das Lineup ist dieses Jahr so qualitativ hochwertig wie noch nie:

Von “house of the rising sun” bis “ highway star” wird Rock & Blues & Soul vom Allerfeinsten geboten. Die Veranstaltung ist wettersicher, da überdacht.

Stephanie Ghizzonie & Friends:
Den Abend um 20 Uhr beginnen wird die Band Stephanie Ghizzonie & Friends, bekannt aus der 2017- Musiknacht im Flieger dem Flieger Open Air 2018 und diversen Auftritten unter dem früheren Namen " Alligator Nail ".
Stefanie "Ocean" Ghizzoni und Max Lazzarin, die zusammen als Duo 2016 den ITALIAN BLUES AWARD gewannen, haben für das "Gators-Projekt" eine hochkarätige Band zusammengestellt, mit dem hollandischen Mega - Saxophonisten Howard Sie , den hier gut bekannten Markdorfer Musikern Stefan Hug am Bass und Tom Wagener am Drum, sowie aus Chicago Mr. Phil Gates an der Gitarre. Musikalisch wird eine große Bandbreite von Rock, Blues, Soul u.a. geboten. Stefanie Ocean Ghizzoni ist unumstritten der Bühnenmittelpunkt. Die "Queen Of Italian Voodoo Blues" ist gesegnet mit einer urgewaltigen Stimme, die sich durch die Songs zieht.
Rockanarchie & Friends
Die Rockanarchie setzt sich aus drei außergewöhnlichen Musikern zusammen: Gulli an Gesang, Harp und Bass, sowie Thomas Blug, ein in der Szene weltbekannter Gitarrist, bilden das Grundgerüst. Thomas Blug wurde schon als bester deutscher "Rock- und Pop Gitarrist", sowie als bester "Stratocaster-Player Europas" ausgezeichnet. Beim Open Air wird Tommy Fischer die Stöcke schwingen, er entdeckte mit 8 Jahren das Schlagzeug als „sein“ Instrument und begann bereits mit 14 Jahren auch als Schlagzeuglehrer aktiv zu sein. Über die Jahre folgten unzählige Engagements und Formationen in so ziemlich allen Stilistiken.

Vorverkauf Fa. Layer und Flieger sowie online bei Layer

25. Mai: Workshop und Fotoexkursion


Wurzacher Ried: „Was ist eigentlich ein gutes Foto?“ dieser Frage geht der Naturfotograf Thomas Hoppe in seinem Workshop auf den Grund und zeigt von 9 bis 17 Uhr Wege auf, wie jeder Teilnehmer gute Fotos machen kann. 

Im theoretischen Teil erklärt Hoppe die klassischen Gestaltungsregeln, Kameratechnik und deren Auswirkung auf die Bildgestaltung. Dabei zeigt er, wann man den Automatikmodus verlassen sollte um die technischen Möglichkeiten der Kamera voll auszureizen. Er gibt Tipps zu einer guten Ausrüstung und wie man die Schwächen der Digitalkamera teilweise überlisten kann. Bei der anschließenden Exkursion ins Wurzacher Ried können Teilnehmer das Gelernte in der Praxis anwenden. Bei entsprechender Wetterlage besteht zudem die Möglichkeit, am nächsten Tag früh morgens das Ried im Nebel zu fotografieren.

Thomas Hoppe fotografiert seit über 35 Jahren leidenschaftlich und hat sein Wissen bereits in verschiedenen Workshops weitergegeben. Er ist Mitglied des Wurzacher Fotoforums Riedblick.net. Als ausgebildeter Moorführer kennt er die besten Zeiten und Plätze, um faszinierende Aufnahmen vom Wurzacher Ried zu machen. „Fotografie gibt mir die Möglichkeit, die Welt – so wie ich sie sehe – anderen zu zeigen“ beschreibt Thomas Hoppe sein Motto.
Mitzubringen sind: Kamera mit Modus M (manuelle Einstellung von Belichtungszeit und Blende) sowie ein Stativ. Für die Exkursion sind festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung erforderlich.
Seminargebühr 75,- € inkl. Workshopunterlagen, Anmeldung bis 21. Mai im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried. Weiter Info unter: www.wurzacher-ried.de

Ab 1. Mai Saisonstart der Räuber- und Moorbahn

Auf Entdeckungsreise: Historische Nebenbahnen laden ein, ab Aulendorf entweder Richtung Bad Wurzach mit Halt in Bad Waldsee (Moorbahn) oder Richtung Pfullendorf mit Halt in Altshausen, Ostrach und Burgweiler (Räuberbahn) interessante Seitenblicke aus dem Zugfenster zu wagen.

Ob aktiv unterwegs zu Fuß oder mit dem Rad, ob eisenbahnhistorisch interessiert oder einfach neugierig, auf das was kommt…...abseits touristischer Hauptstrecken bieten Räuber- und Moorbahn spannende Fahrten durch besondere Landschaft und oberschwäbische Geschichte.

Programmangebote an Bord oder Ausflugstipps durch mitreisende Zugbegleiter machen die Fahrt zum Erlebnis. Steigen Sie ein und lassen Sie sich verzaubern. Es gilt der bodo-Tarif. Die kostenlose Faltkarte „Seitenblicke“ liegt bei allen bodo-Vertriebsstellen sowie vielen Gemeinden und Tourist-Infos aus. Größere Gruppen werden gebeten, sich über info@bodo.de anzumelden
www.bodo-seitenblicke.de (Fahrpläne, Infos, Veranstaltungen)
Der Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund (bodo), ist der Mobilitätsdienstleister in den drei Landkreisen Bodenseekreis, Lindau und Ravensburg. Der Verkehrsverbund bietet ein einheitliches, einfaches Tarifsystem inklusive der Stadt- und Ortsverkehre sowie die Nutzung von Bus & Bahn mit einem durchgehenden Fahrschein. Internet: www.bodo.de, www.bodo-freizeitland.de Mobil: Fahrplan-App für Android und iOS www.bodo-mobil.de für alle Betriebssysteme eCard: www.bodo-ecard.de (eTicket-Angebot) HandyTicket: www.bodo.de/handyticket Landesweite Fahrplanauskunft: 01805/ 77 99 66
(14 Cent/Min aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk max. 42Ct/Min)

WICHTIG !!! Vielleicht der redaktionelle Hinweis wird von Frau Rist gewünscht:

Sommer 2019: Eröffnung Bahnhaltestelle Hoßkirch-Königseggssee

30. Mai: Allgäus größter Mädelsflohmarkt

Kempten: Stöbern, Handeln und Gleichgesinnte in einer außergewöhnlichen Umgebung und einmaligen Atmosphäre treffen: Der Markt findet nur einmal im Jahr statt, rund 150 Ausstellerinnen präsentieren ein vielfältiges Angebot an Kleidung, Schuhen, Accessoires und Selbstgemachtem:

Trendige Kleidung, Marken- und Designerstücke, Schuhe, Handtaschen, Accessoires, Schmuck, Selbstgemachtes und ebenso einzigartige Dinge im Vintage und Retro-Look. Es gibt viel zu entdecken im regen Treiben an den vielfältigen Verkaufsständen, wobei der Austausch und das Verbinden von Mode-Begeisterten im Vordergrund steht. 30. Mai von 12:30 bis 17:00 Uhr im Eisstadion, Kempten.
Infotelefon 08323 967414, www.fetzer-veranstaltungen.de

30. Mai: Der Sound, die Stadt, das Bregenzer Leben: BREGENZ LIFE!

Es ist die wohl schönste Art, den Frühling zu begrüßen: Open Air unter freiem Himmel mit dem Sound der Stadt und grandioser Musik. Auch heuer verwandelt sich der Kornmarktplatz an 3 Tagen und 3 Nächten bei freiem Eintritt wieder in BREGENZ LIFE.

 

Das bedeutet: Bregenz wird zur Bühne für großartige lokale Nachwuchstalente, internationale Indie-Pop Live-Acts und feinstem Elektro-Swing DJ Sound in einer einmaligen Open-Air-Atmosphäre mit Foodtrucks und Außenbars.

Das neuartige Veranstaltungsformat von Bregenz Tourismus & Stadtmarketing öffnet auch 2019 seine musikalischen Live-Pforten und freut sich, viele Besucher am Kornmarkplatz begrüßen zu dürfen.

Alle Infos unter www.bregenz.travel

Do, 30.05.2019
18:00 – 18:30 JAMBOYS (AT)
18:45 – 19:45 EMILY DRESSEL (AT)
20:00 – 21:30 LUKE ANDREWS (AT)
21:50 – 22:50 FALCO LUNEAU (AT)
22:50 – 23:00 Surprise Art Act (AT)

Fr, 31.05.2019
18:15 – 19:00 THOMAS DAVID (AT)
19:15 – 20:00 KIOL (IT)
20:15 – 21:30 SONS OF THE EAST (AU)
21:45 – 23:00 LUCY SPRAGGAN (GB)

Sa, 01.06.2019
MR. HARVEY MILLER & TROY SAVOY

Fotos © Visit Bregenz

© Udo Mittelberger