Regionews

5. Dezember 2018: Angelo Kelly & Family „Irish Christmas“

Kempten, bigBOX: Nach dem grandiosen Comeback der Kelly Family legt Angelo sein Hauptaugenmerk wieder auf die Musik mit der eigenen Familie und geht mit Ehefrau Kira und den fünf Kindern auf Irish Christmas Tournee. Inspiriert von ihrer neuen Heimat Irland möchten Angelo und seine Familie den Fans die irische Weihnachtstradition näherbringen.

Eigens dafür interpretieren sie Weihnachtsklassiker, die nahezu jedermann in Pop-, Jazz- oder Klassikfassung kennt, auf ganz eigene Weise. Ihre Versionen im irischen Gewand klingen so, als seien diese Songs nie anders gespielt worden. Neben ruhigen und emotionalen Momenten gibt es getreu den irischen Weihnachtsgepflogenheiten natürlich auch jede Menge Lieder, bei denen ausgelassen getanzt, gefeiert und gelacht werden darf. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. www.bigboxallgaeu.de

26. bis 28. Januar: Motorradwelt Bodensee gibt Gas!

Messe Friedrichshafen: Zur 24. Auflage der internationalen Motorradmesse wird die Ausstellungsfläche vergrößert. "Mehr Fläche, mehr Programm und über 300 Aussteller - Die Motorradwelt Bodensee ist hervorragend aufgestellt.

Als wichtigste Publikumsveranstaltung für Bike-Fans in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz machen wir die diesjährige Messe noch attraktiver", berichtet Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

Drei Tage lang Bewährtes und Neuheiten
Drei Tage lang stehen auf dem Messegelände in Friedrichshafen Motorräder, Roller, Trikes und Quads sowie die Neuheiten der kommenden Motorrad-Saison im Mittelpunkt. Zwei vergrößerte Themenschwerpunkte liefern tiefergehende Informationen: Halle B5 wird im amerikanischen Flair zur Screwdrivers Customizing Area. In Halle B4 dreht sich alles um den Urlaub auf dem Motorrad im erweiterten Reisemarkt "Bikers Welcome".

Zusätzliche Messehalle belegt
Über 900 ausgestellte Maschinen, zahlreiche Neuheiten, mehr als 30 Programmpunkte, sowie jede Menge Informationen und Zubehör rund ums schönste Hobby der Welt: "Die internationale Motorradmesse bietet auch 2018 wieder eine einzigartige Kombination aus hochwertigen Maschinen sowie einem spektakulären Mitmach- und Rahmenprogramm", erklärt Projektleiterin Petra Rathgeber. Oldies und Goldies werden bei der Sonderschau "40 Jahre MO" im Foyer West zu sehen sein, die neben den Titelseiten des Motorradmagazins der vergangenen vier Jahrzehnte auch einige Maschinen aus der Vergangenheit zeigt.
Eine Halle mehr hat die diesjährige Messe im Programm. Dadurch verändert sich auch die Themenstruktur: A wie Action‘, ist das Motto der Hallen der A-Achse - dort wird es Shows, Rennen und Testparcours geben. Die B-Hallen bieten damit mehr Fläche für Aussteller und Sonderbereiche.

Customizing und Reisemarkt
Wer Wert auf Motorraddesign in höchster Form legt, ist in Halle B5 goldrichtig. Die Motorradwelt Bodensee schafft mit der neuen Screwdrivers Customizing Area einen neuen Bereich für alle Umbau-Profis und Kreativkünstler am Bike. Spannende Informationen rund ums Thema Custombikes hält die neue Customizing Bühne mit Bike-Präsentationen, Live-Customizing und jeder Menge Benzingesprächen mit Profi-Schraubern, kreativen Individualisten und Motorradverrückten bereit. Abgerundet wird das Programm der Area, die im US-amerikanischen Style mit palmengesäumter Mainstreet gestaltet ist, durch den Best Bike Award, bei dem zum fünften Mal die besten und kreativsten Umbauten am Motorrad prämiert werden. Mitmachen können alle Customizing Fans, die ein individualisiertes Motorrad oder einen umgebauten Scooter besitzen.
Die schönste Zeit des Jahres auf dem Bike verbringen - der vergrößerte Reisemarkt "Bikers Welcome" hält zahlreiche Angebote, Tipps und Destinationen für den Motorradreisenden bereit. Weltweite Ziele wie Neuseeland, Kanada, Australien, Afrika sowie Europatouren nach Italien, Frankreich, Österreich, Schweiz oder Spanien warten in Halle B4 darauf, erkundet zu werden. Neu ist die Reisebühne, auf der Weltenbummler von ihren Touren berichten und Reiseveranstalter Länder, Regionen und Routen vorstellen sowie Tipps und Hinweise geben.

Motorradakrobatik mit Chris Rid
Geschwindigkeitsduelle, Motocross-Akrobatik, Stunts und Trial-Vorführungen - die Motorradwelt Bodensee bietet Unterhaltung für die ganze Bike-begeisterte Familie: Stunt-Rider Chris Rid unterhält auf seiner Kawasaki mit Motorradakrobatik. Den Boden unter den Reifen verlassen die Motocross-Fahrer der Wrecking Crew, wenn sie Sprünge und Salti in schwindelerregender Höhe vollführen.

Kasten:
Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Tageskarte: 11,50 Euro, ermäßigt 9,50 Euro. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren: 6 Euro, Familienkarte: 27 Euro.

Feierabend-Special:
Am Messe-Freitag ab 16 Uhr: Eintritt 8 Euro bei freiem Parken.
Online-Tickets für 10 Euro sind ab sofort im Internet erhältlich.

www.motorradwelt-bodensee.de
www.facebook.com/motorradweltbodensee.

3. und 4. Februar: „my cake“ Tortenwettbewerb

Messe Friedrichshafen: Die Messe „my cake“ richtet sich an die Fans des süßesten aller Hobbies: Tortendesign und kreatives Backen stehen im Mittelpunkt der neuen Veranstaltung am Bodensee. Präsentiert werden nicht nur die aktuellsten Trends und Produkte für Einsteiger und Profis, sondern auch jede Menge Tipps von Szene-Profis.

So tritt u.a. Star-Tortendesignerin Betty aus der Show „Das große Backen“bei der Live-Show auf. In zahlreichen Workshops gibt es ebenfalls viel Wissenswertes zu erfahren.
Ein Highlight der Veranstaltung ist der Tortenwettbewerb, bei dem Kunstwerke aus Teig, Fondant, Marzipan und Schokolade kreiert werden. Ob Motivtorte, Zuckerfloristik oder eine essbare Handtasche – der Kreativität sind in den insgesamt sieben Kategorien keine Grenzen gesetzt. Alle Hobbybäckerkönnen sich bis zum 15. Januar 2018 anmelden. Die Jury wird von der Interessengemeinschaft Tortendesign e.V. gestellt, zu gewinnen gibt es neben Applaus und Anerkennung wertvolle Sachpreise. Ausführliche Infos unter

Anmeldung zum Tortenwettbewerb bis 15. Januar möglich

www.mycake-messe.de

Ab 1. Januar: 1 Ticket für 3 Landkreise

Willkommen Lindau - Willkommen im bodo: Mit der Verbunderweiterung in den Landkreis Lindau erfüllt sich für viele Fahrgäste ein langjähriger Wunsch. Der Korridor zwischen dem bodo-Gebiet, welches bisher die beiden Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis umfasst, schließt sich.

Fahrgäste können ab dem 1. Januar mit einem durchgängigen Fahrschein in allen drei Landkreisen die Bus- und Bahnangebote des Verkehrsverbundes nutzen. Zwei sympathische Projekt-Botschafter sind ab sofort auf den Straßen und Schienen im Landkreis Lindau unterwegs. „Ich freue mich über beide Botschafter, denn sowohl auf der Schiene als auch an den Bushaltestellen und auf den Straßen unseres Landkreises mögen hoffentlich viele Menschen die Botschaft lesen: 3 Landkreise – ein Verkehrsverbund“, so Landrat Stegmann.
Das ändert sich für Fahrgäste ab Januar: Fahrgäste erhalten noch mehr Fahrmöglichkeiten. Es gelten ab dann der Zonen- und der Linienplan des bodo. Mit einem durchgängigen Fahrschein, auch als HandyTicket oder per eCard, können alle Bus- und Bahnangebote des bodo genutzt werden. Ab Jahresbeginn greifen zudem die neuen bodo-Fahrscheinpreise und Tarifbedingungen. Fahrgäste aus dem Landkreis Lindau, die bereits Jahreskarten oder andere Zeitkarten besitzen, können diese während einer längeren Übergangszeit weiterhin nutzen.
Die Verbunderweiterung ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit verschiedener Akteure in den Landkreisen, Verkehrsunternehmen und im bodo-Verkehrsverbund. „Das Ergebnis, so bodo-Geschäftsführer Jürgen Löffler, kann sich sehen lassen: Ein einheitliches Verbundgebiet vom Bodensee bis ins Allgäu“.
Alle Infos gibt es unter www.bodo.de

Attraktive Ausbildungen im Sozialbereich in neuen Gebäuden

Diakonisches Institut Wilhelmsdorf (Gotthilf-Vöhringer-Schule) jetzt in Ravensburg-Weißenau. Seit September finden die Ausbildungen Arbeitserziehung, Heilerziehungspflege und Heilerziehungsassistenz des Diakonischen Instituts für Soziale Berufe der ehemaligen Gotthilf-Vöhringer-Schule Wilhelmsdorf in Ravensburg-Weißenau statt.

Hier hat der große württembergische Bildungsträger einen attraktiven Schulneubau und ein neues Wohnheim mit 43 Plätzen erstellt. Die Bewerbungsphase für das neue Schuljahr, das im September 2018 beginnt, läuft bereits.Die Ausbildung zum Arbeitserzieher/ zur Arbeitserzieherin ermöglicht Bewerber/innen mit einer abgeschlossenen Erstausbildung eine Qualifikation für die Tätigkeit in sozialen Arbeitsfeldern. Auszubildende der relativ neuen Ausbildung Heilerziehungsassistenz, die einen Hauptschulabschluss voraussetzt, können sowohl die berufliche Qualifikation für Tätigkeiten in der Behindertenhilfe als auch, unter bestimmten Voraussetzungen, einen mittleren Bildungsabschluss erwerben. Der mittlere Bildungsabschluss eröffnet den Absolventen/ Absolventinnen der Heilerziehungsassistenz den Zugang zur Ausbildung in der Heilerziehungspflege. Alle drei Ausbildungen bieten den Absolventinnen ein großes Spektrum an Tätigkeitsfeldern und sehr gute Berufsaussichten. Der zentrale Standort bietet für die Kursteilnehmer/innen enorme Vorteile. Durch die gute Verkehrsanbindung durch Bus und Bahn sind viele Praxisstellen gut erreichbar. In hellen, großzügigen und modern ausgestatteten Kursräumen wird die seit über 50 Jahren bewährte Ausbildungsqualität der ehemaligen Gotthilf-Vöhringer-Schule Wilhelmsdorf fortgesetzt werden.
Die Adresse der neuen Schule erinnert an ihre Tradition: Die neu angelegte Straße in Ravensburg-Weissenau trägt den Namen des Schulgründers: Gotthilf-Vöhringer-Weg 1 (Nähe: An der Bleicherei, 88214 Ravensburg).