17. Juli bis 18. August: Die Bregenzer Festspiele laden zu einem abwechslungsreichen Sommerprogramm

Bekannte Melodien, selten gespielte Werke, packende Liebesgeschichten; mehr als 80 Veranstaltungen stehen diesen Sommer auf dem Spielplan der Bregenzer Festspiele. Darunter findet sich auch eine ganz besondere Premiere:

73 Jahre nach Festivalgründung erklingt erstmals die bekannte Arie „La donna è mobile“ auf der Bregenzer Seebühne. Das Sommerfestival am Bodensee präsentiert Giuseppe Verdis Rigoletto als Spiel auf dem See.

Riesen-Clown im Bodensee
Bunt, zirkushaft und karnevalesk ist die Welt, die der Regisseur und Bühnenbildner Philipp Stölzl für Rigoletto auf der Seebühne inszeniert. Ein riesenhafter Clown ragt dort aus dem Wasser. Zu sehen sind nur sein weiß geschminkter Kopf und die beiden Hände, der Rest des Körpers scheint unter der Wasseroberfläche zu verschwinden. Mit dem nostalgisch anmutenden Heliumballon, den er in seiner Hand hält, und der bereits verwittert wirkenden Bemalung scheint er schon seit Jahrzehnten auf seinen Auftritt zu warten – und darauf, zu zeigen, was er alles kann. Denn der Clown ist längst keine gewöhnliche Bühne, sondern ein technisches Meisterwerk, das die Bühnencrew der Bregenzer Festspiele zum Leben zu erwecken weiß. Ein wenig muss der Clown noch warten. Am Abend des 17. Juli 2019, wenn die Sonne am Horizont des Sees versinkt und die Lichter des gegenüberliegenden Seeufers erglühen, wird er gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern, Stuntleuten, Tänzerinnen, Tänzern und Artisten vor 7.000 Besucher seine feierliche Premiere erleben.

Spanische und Russische Geschichten am Kornmarkt
Während der Hofnarr Rigoletto auf der Seebühne im Mittelpunkt des Geschehens steht, erobert ein Anderer gleich mehrere Produktionen des heurigen Festspielsommers: Don Quijote, der „Ritter von der traurigen Gestalt“ kommt als Titelfigur von Jules Massenets selten gespielter Oper auf die Bühne des Festspielhauses, im Theater am Kornmarkt sind der verarmte Junker aus La Mancha und sein Knappe Sancho Panza in einem Schauspiel mit Wolfram Koch und Ulrich Matthes zu erleben.

Ebenfalls im Theater am Kornmarkt zeigt sich das Sommerfestival an vier August-Abenden ganz gefühlvoll: Von der dramatischen Liebesgeschichte rund um den zynischen Dichter Eugen Onegin erzählt die gleichnamigen Oper von Peter I. Tschaikowski. Die jungen Sängerinnen und Sänger des Opernstudios stellen sich den Herausforderungen dieses anspruchsvollen Werks voller Leidenschaft, Sehnsucht und widerstreitenden Emotionen.

 

ab 25.Juli: Die Festspiele Wangen zeigen Klassiker


Sommerzeit ist Festspielzeit in Wangen im Allgäu. 2019 laden die Festspiele Wangen zum neunten Mal in den Zunftwinkel ein. Am lauschigen Ort zwischen Weberzunfthaus und der historischen Stadtmauer gibt es ab Ende Juli wieder professionelles Theater zu sehen.

Für mitreißendes Schauspiel auf interessant gestalteter Bühne steht der Künstlerisches Leiter der Festspiele Wangen Peter Raffalt. Als Regisseur verpasst er bekannten Inhalten wiederum einen neuen, modernen Dreh und zeigt, wie aktuell auch heute ein Stoff sein kann, der vor über 200 Jahren geschrieben wurde. Was für den «zerbrochnen Krug» von Heinrich von Kleist gilt, trifft ebenso auf den «Zauberer von Oz» zu, der – inzwischen gut 100 Jahre alt – nichts von seiner Faszination verloren hat. Kinder lieben die Geschichte um Dorothy und ihre Freunde, die allerhand Abenteuer bestehen müssen, um das zu finden, was sie am meisten vermissen. Jugendliche und Erwachsene werden die Themen hinter der Geschichte erkennen, die auch vom Erwachsenwerden erzählen. Als Studiostück gibt es «All das Schöne» zu sehen, ein brandneues Stück aus England, das dort von der Presse in den höchsten Tönen gefeiert wurde. Es ist urkomisch und es gibt unglaublich viel zu lachen – und das obwohl die Geschichte von einem Mädchen handelt, das seiner depressiven Mutter erklärt, warum das Leben lebenswert ist.
Dieses Repertoire verspricht einen stimmungsvollen Theatersommer mitten in der idyllischen Wangener Altstadt. Sie lädt nicht nur zum Schauspiel ein. Sie empfiehlt sich davor und danach zum Bummeln und Genießen.
Info:
Der Vorverkauf für „Der zerbrochne Krug“ von Heinrich von Kleist, den „Zauberer von Oz“ nach L. Frank Baum sowie „All das Schöne“ von Duncan Macmillan läuft bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem Gästeamt Wangen, Bindstraße 10, 88239 Wangen im Allgäu, Telefonnummer 07522/74-211 oder per Email tourist@wangen.de oder im Internet auf www.reservix.de. Premiere des Abendstücks ist am Donnerstag, 25. Juli 2019, um 19.30 Uhr. Das Familienstück beginnt am Mittwoch 31. Juli 2019 um 15 Uhr. „All das Schöne“ feiert am Dienstag, 30. Juli 2019, um 20 Uhr Premiere.

22. Juni bis 4. August: Langenargener Festspiele

Die Theaterfestspiele in Langenargen präsentieren in der zweiten Spielzeit zwei beliebte Klassiker: Eine heldenhafte Kriminalgeschichte kommt mit Lindgrens „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“ auf die Bühne am Seeufer.

Mit einem Notizblock, einer Pfeife und einer scharfen Portion Spürsinn ausgestattet, ist sich Meisterdetektiv Blomquist sicher: mit dem neuangereisten Fremden stimmt etwas nicht. Gemeinsam mit seinen Freunden Anders und Eva-Lotta begibt er sich auf die Verbrecherjagd. Diebisch geht es in dem zweiten Stück der Theaterfestspiele zu. Aufgrund der großen Nachfrage wird nochmals für einige Aufführungen Preußlers „Der Räuber Hotzenplotz“ gezeigt. Geklaut worden ist die Kaffeemühle der Großmutter. Niemand anderes als Kasperl und Seppel begeben sich auf den mutigen Weg diese wieder zurückzubringen und bestehen als Freunde echte Abenteuer. Eine gute Mischung an Spannung, Humor und Musik zeichnen die Familienstücke der Langenargener Festspiele aus. Damit ist ein kurzweiliger Theaterbesuch für jung und alt garantiert. Bei schlechter Witterung finden die Aufführungen im nahgelegenen Münzhof statt.
Ein Schulausflug zu den Langenargener Festspielen: Die Theaterfestspiele bieten im Juni und Juli Sonderaufführungen an ausgewählten Vormittagen an. Auch können Schulen theaterpraktische, stückbezogene Workshops über das theaterpädagogische Begleitprogramm namens FLUKS bei den Festspielen buchen.
www.langenargener-festspiele.de

18. Juli bis 1. August: Konstanzer MusikFestival Klassik - Jazz - Crossover

 Jeweils 20 Uhr · Konstanz | Steigenberger Inselhotel | Festsaal: Das Konstanzer MusikFestival feiert 2019 mit seiner fünften Auflage ein kleines Jubiläum. Mit zwei Orchesterkonzerten, in denen jeweils mehreren Solisten zu hören sind, zwei Kammermusikabenden und einem Jazzkonzert bieten wir Ihnen fünf hochkarätige Konzertabende von Klassik bis Jazz und Crossover. Zu den international gefeierten Solisten zählen die Geigerin Ioana Cristina Goicea, der Cellist Alexey Stadler, der Klarinettist Alexander Neubauer, die Pianisten Aaron Pilsan, Özgür Aydin und Peter Vogel sowie die Jazzsängerin Alexandrina Simeon.

Programm (Änderungen vorbehalten)


Donnerstag | 18. Juli | 20 Uhr
Eröffnungskonzert · Orchesterkonzert
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz
Ioana C. Goicea Violine · Alexey Stadler Cello · Aaron Pilsan Klavier
Ludwig van Beethoven · Felix Mendelssohn · Robert Schumann

Mittwoch | 24. Juli | 20 Uhr
Orchesterkonzert
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Ioana Cristina Goicea Violine · Alexey Stadler Cello ·
Özgür Aydin Klavier · Peter Vogel Klavier
Ernest Chausson · Peter Vogel · Aulis Sallinen

Donnerstag | 25 Juli | 20 Uhr
Kammermusikabend
Ioana C. Goicea Violine · Alexey Stadler Cello · Özgür Aydin Klavier
Franz Schubert · Dmitri Schostakowitsch

Mittwoch | 31. Juli | 20 Uhr
Kammermusikabend
Alexander Neubauer Klarinette · Peter Vogel Klavier · Szymanowski Quartet Joseph Haydn · Wolfgang A. Mozart · Frédéric Bolli · Peter Vogel

Donnerstag | 1. August | 20 Uhr
Jazzkonzert
Alexandrina Simeon vocals · Christian Maurer saxophone · Peter Vogel Piano
Dragan Trajkovski bass · Wolfi Rainer drums · Szymanowski Quartet
Arrangements berühmter Jazzstandards und Songs von Peter Vogel bis zur Nonettbesetzung

Künstlerische Leitung: Peter Vogel

Kartenvorverkauf | Information
Tourist-Information Konstanz +49 (0) 7531 1330-30
Südkurier Service-Center +49 (0) 7531 999 1598
BuchKultur Opitz +49 (0) 7531 24171
Tickethotline +49 (0) 1806 700 733 (zusätzl. Gebühren)

www.konstanzer-musikfestival.de
www.birdmusic.de

22. Juni bis 04. August: Langenargener Festspiele

Ein Theaterjuwel am Bodensee!


Die Theaterfestspiele Langenargen gehen 2019 in ihre nächste Festspielzeit und haben gleich zwei Familienstücke im Repertoire.

Die Stücke • Gespielt werden wegen der großen Nachfrage aus dem letzten Jahr Der Räuber Hotzenplotz, nach Otfried Preußler. Eine heldenhafte Freundschaftsgeschichte für Kinder und Erwachsene gleichermaßen zu empfehlen.


Neu im Programm ist der Kinderbuchklassiker Meisterdetektiv Kalle Blomquist, von Astrid Lindgren. Das Kriminalstück sorgt mit viel Spannung, einer guten Portion Humor und einer perfekt gesetzten musikalischen Untermalung genau für die richtige Unterhaltung – und das mit Tiefgang.
Dem professionellen Theaterensemble rund um die Regisseurin und künstlerische Leiterin Nadine Klante gelingt in beiden Stücken ein facettenreiches wie überzeugendes Schauspiel.

Ein ganz besonderes Ambiente bietet der Spielort • In der am Ufer gelegenen Konzertmuschel im Schlosspark, mit Blick auf Schloss Montfort und den Bodensee werden die Theaterfestspiele unter freiem Himmel ausgetragen. Bei schlechter Witterung findet die Vorstellung als Innenvariante in der nahegelegenen Kulturstätte, dem Münzhof statt.

Theaterfestspiele für Schulen • Über 1.000 Kinder von rund 15 Bildungseinrichtungen besuchen in dieser Spielzeit die Schulaufführungen. Davon profitieren um die 300 Kinder zusätzlich von dem theaterpädagogischen Workshopangebot der Festspiele.

FLUKS - Theaterpädagogik • Gemeinsam mit ausgebildeten Theaterpädagogen BuT wurde ein umfangreiches Begleitprogramm zu den jeweiligen Theaterstücken für Vor-, Grund- und Förderschulen entwickelt.
Angeboten werden fünf unterschiedliche Workshopformate. Ziel ist es, den Kindern vor dem Besuch der Vorstellung die Geschichte des Stücks, die darin vorkommenden Figuren sowie die Thematiken spielerisch nahezubringen.
Für interessierte Lehrkräfte bieten die Festspiele ebenfalls einen theaterpädagogischen Workshop an.

Meisterdetektiv Kalle Blomquist
Aufführungstermine

Sa, 29.06.2019, 16.00 Uhr
So, 30.06.2019, 11.00 Uhr
So, 07.07.2019, 11.00 Uhr
So, 14.07.2019, 16.00 Uhr
Sa, 20.07.2019, 10.00 Uhr
Sa, 20.07.2019, 16.00 Uhr
So, 21.07.2019, 16.00 Uhr
Do, 01.08.2019, 10.00 Uhr
Sa, 03.08.2019, 16.00 Uhr • Dernière

Der Räuber Hotzenplotz
Aufführungstermine

Sa, 29.06.2019, 10.00 Uhr
Mi, 31.07.2019, 19.00 Uhr
Fr, 02.08.2019, 16.00 Uhr
Sa, 03.08.2019, 10.00 Uhr
So, 04.08.2019, 11.00 Uhr • Dernière