Regionews

Oyer Weihnachtsmarkt: Advent in den Bergen

Am 3. Adventswochenende die stade Zeit genießen | Krippenweg bis 6. Januar. Herrlich bummeln lässt es sich auf dem Oyer Krippenweg und entlang geschmückter Holzhäuschen mit Handwerkskunst oder Weihnachtsgebäck. Ebenso können Kinder und Erwachsene auf dem 5. Weihnachtsmarkt in Oy-Mittelberg dem Christkind begegnen.

Die kleinen Besucher dürfen bei der Christkindlpost ihren Brief aufgeben – viele kleine Engelchen kümmern sich darum. Traditionell eröffnen die Alphornbläser an allen drei Tagen den Weihnachtsmarkt.

Mit Blick auf verschneite Allgäuer Bergriesen lockt am dritten Adventswochenende, 15./16./17. Dezember, der besinnlich-romantische Weihnachtsmarkt im Ortsteil Oy zum Besuch. Neben den Holzhäuschen mit allerlei Handarbeiten, Leckereien oder Glühwein, spielen auch verschiedenste Musikgruppen. Und während sich die Großen bei warmem Punsch treffen, staunen die kleinen Besucher über die Herstellung von Baumkuchen oder statten Eseln und Schafen einen Besuch ab. Wer möchte, schaut dem Kerzenzieher über die Schulter. Er rollt mit den Kindern Kerzen aus Bienenwachs. Seit 1990 betreibt Engelbert Antoni eine Imkerei und verarbeitet dabei das Bienenwachs zu kunstvoll gestalteten Kerzen. Nach einigen Jahren Pause gibt es wieder den Krippenweg mit rund 20 kleinen und großen Krippen in Gasthöfen, Schaufenstern und Vorgärten. Bereits ab dem 1. Advent lädt der Oyer Krippenweg bis einschließlich 6. Januar zum kurzweiligen Spaziergang. In limitierter Auflage gibt es für Sammler in diesem Jahr die fünfte Oyer Weihnachtskugel mit der auf 1036 Metern liegenden Mittelberger Pfarrkirche St. Michael – eine Tuschezeichnung von Agathe Haslach, einer lokalen Künstlerin aus Maria Rain.
Der Weihnachtsmarkt ist geöffnet am Freitag und Samstag von 15 Uhr bis 21 Uhr sowie am Sonntag von 14 Uhr bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Wer gerne die Natur erlebt, dem sei neben dem Besuch der Pfarrkirche St. Michael ein Spaziergang zur Wallfahrtskirche Maria Rain empfohlen. Sie wird gerne auch als "schönste Dorfkirche des Allgäus" bezeichnet.
Infos:
Kur- und Tourismusbüro Oy-Mittelberg
Telefon 08366 / 207, www.oy-mittelberg.de

Bestnoten für das weltweit größte Modellbau-Event

51.375 Besucher kamen im November auf die weltgrößte Eventfläche der Branche. "Die Faszination Modellbau ist die Leitmesse der Branche in Europa und die wichtigste in der Industrie. Der einzigartige Einzugsbereich der Messe und das kreative, internationale Publikum garantieren uns drei intensive Messe-Tage.

Dieser macht es uns möglich, am Zahn der Zeit zu bleiben und Trends zu setzen." so Jörg Schamuhn, Marketingleiter der Firma Tomahawk Aviation. In neun Messehallen, im Foyer West, auf dem Freigelände sowie dem angrenzenden Fluggelände bot sich den Modellbau-Fans erneut eine fantastische Vielfalt in allen Sparten des Modellbaus zu Lande, zu Wasser und in der Luft, Echtdampf inklusive. Die nächste FASZINATION MODELLBAU Friedrichshafen findet vom 1. bis 4. November 2018 statt!

Bis 7. Januar: 10. Elmar Kretz Ravensburger Weihnachtscircus

Ravensburg: Seit zehn Jahren schafft Elmar Kretz Raum zum Träumen und Genießen. Was gibt es schöneres, als mit seinen Lieblingsmenschen eine einzigartige Show in einem stilvollen Ambiente zu genießen? Klassischer Zirkus auf höchstem Niveau – dafür steht Elmar Kretz seit zehn Jahren.

Die Show in Ravensburg wurde so zum Kult. Zum Jubiläum haben es sich internationale und ausgezeichnete Artisten nicht nehmen lassen, in der Manege von Elmar Kretz einen weiteren Höhepunkt zu setzen. Unter ihnen: Antipoden-Künstler Jan Navratil aus Tschechien, Drahtseil Virtuose Nicol Nicols aus Portugal oder der Schlagzeug-Jongleur Eddy Carello aus der Schweiz.
Zum Geruch von Sägemehl und Popcorn gehören staunende Zuschauer genauso wie schlaue Tiere. In der Jubiläumsshow des Ravensburger Weihnachtscircus sind die intelligentesten und lustigsten Exemplare zu Gast. Besonders spektakulär wird die größte Papageien-Show Europas von Alessio Fochesato aus Italien, Leonid Beljakov aus Moskau zeigt seine preisgekrönte Hunde-Revue und Amedeo Folco aus Italien erzeugt Gänsehautfeeling mit seinen beiden Elefantendamen.
Selbstverständlich dürfen auch im Jubiläumsjahr die legendären und berühmten Pferdedressuren von Direktor Elmar Kretz nicht fehlen. Er präsentiert die neuesten Dressur-Kreationen mit Hengsten verschiedenster, edler Rassen.
Was wäre Zirkus ohne Clown? Für eine feine Prise Humor sorgt der Portugiese Cesar Dias, der zu den besten Komikern der Welt gehört. Begleitet wird die Show wieder von dem herausragenden Live-Orchester, das mit modernen Songs und beeindruckenden Melodien die Darbietungen untermalen wird.
Neben speziellen Effekten mit Ton und Licht und der unglaublich hohen Qualität der Darbietungen ist Elmar Kretz vor allem eines wichtig: der klassische Zirkus. „Pferde, Clowns, Artisten, Sägemehl… wir machen eine Veranstaltung für alle Sinne.
Klingt atemberauben? Ist es auch. Nehmen Sie sich um die Festtage Zeit für Ihre Lieben. Zeit für Zirkus. Zeit zum Träumen ... !
Der 10. Ravensburger Weihnachscircus startet am 22. Dezember 2076 und geht bis zum 7. Januar 2018. Es finden 30 Vorstellungen an 15 Spieltagen statt. Die Eintrittspreise liegen je nach Kategorie zwischen 18 und 40 Euro (inklusive Steuern und Gebühren). Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufs-Stellen von Reservix und Eventim in Deutschland und Ö-Ticket und Ticketcorner in Österreich und der Schweiz, sowie ab dem 18. Dezember täglich von 10 bis 18 Uhr an den Zirkuskassen in Ravensburg. Das Reservierungstelefon ist ab dem 1. Oktober 2017 unter der Nummer 0751/29555700 erreichbar.

Weitere Informationen und Tickets unter www.winter-circus.de

Vorstellungszeiten Oberschwabenhalle
Freitag, 22. Dezember 2017
15:00 und 19:00 Uhr
Familientag zu Sonderpreisen

Samstag, 23. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Montag, 25. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Dienstag, 26. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Mittwoch, 27. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Donnerstag, 28. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Freitag, 29. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Samstag, 30. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Sonntag, 31. Dezember 2017
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Montag, 1. Januar 2018
15:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr Pferdetraining live – mit Elmar Kretz

Dienstag, 2. Januar 2018
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Mittwoch, 3. Januar 2018
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Donnerstag, 4. Januar 2018
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Freitag, 5. Januar 2018
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Samstag, 6. Januar 2018
15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Sonntag, 7. Januar 2018
11:00 Uhr und 15:00 Uhr

Drei Weihnachtsmärkte, zwei Länder, ein See!

Mit dem Schiff entspannt und stimmungsvoll zwischen drei Weihnachtsmärkten pendeln. Nirgendwo kommen Freunde von Weihnachtsmärkten entspannter und schöner auf ihre Kosten als in Lindau und Bregenz: Die Hafenweihnacht in Lindau und der Bregenzer Weihnachtsmarkt samt Oberstadtmarkt am Martinsturm sind mit einem Schiff quer über den Bodensee verbunden.

Der Weihnachtsmarkt in der Festspielstadt Bregenz
Inmitten des kulturellen Zentrums von Bregenz, dem Kornmarktplatz, entsteht ein nostalgisches Weihnachtsdorf, das mit vielen Köstlichkeiten der Adventszeit und traditioneller Handwerkskunst aufwartet. Erleben Sie zudem das einzigartige Flair der Bregenzer Oberstadt, in der Kunsthandwerker an drei Wochenenden ihre Kunsterzeugnisse präsentieren. Auch die kleinen Besucher kommen am Weihnachtsmarkt auf ihre Kosten: ein Eislaufplatz, ein nostalgisches Karussell, ein tolles Kinderprogramm an den Wochenenden sowie Ponyreiten am Kornmarktplatz und eine lebende Krippe am Leutbühel versprechen strahlende Kinderaugen. Chorgesänge und Konzerte erklingen von Freitag bis Sonntag auf der Weihnachtsbühne.
Die Lindauer Hafenweihnacht
Es gibt wohl keinen Weihnachtsmarkt auf der ganzen Welt, in den man mit dem Schiff oder mit dem Zug beinahe hineinfahren kann. In Lindau ist das so: Die Schiffe legen direkt am Weihnachtsmarkt an und der Bahnhof ist keine Gehminute vom Tor zur Hafenweihnacht entfernt. Die Lindauer Hafenweihnacht zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten weit und breit.

Bregenzer Weihnachtsmarkt
Kornmarktplatz: bis 23.12.2017
Täglich geöffnet von 11:30 - 20:00 Uhr (Gastronomie bis 21:00 Uhr)

Lebende Krippe am Leutbühel: 17.11. – 06.01.2018
Täglich geöffnet von 11:30 - 20:00 Uhr (Gastronomie bis 21:00 Uhr)

Weihnachten in der Oberstadt
09. und 10.12., 16. und 17.12., 22. und 23.12.2017
jeweils geöffnet von 15:00 - 20:00 Uhr

Lindauer Hafenweihnacht
jeweils Donnerstag bis Sonntag (bis 17. 12.)

Bis 15. Januar bewerben: Studieren im persönlichen Austausch mit Professoren

Hochschule Biberach: Bauwesen, Energie, Biotechnologie und BWL: Dies sind die thematischen Schwerpunkte der Hochschule Biberach in Studium, Weiterbildung sowie Forschung und Transfer. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften bietet die HBC ein differenziertes Bachelor- und Masterangebot, ergänzt durch aktuelle Forschungs- und Transferprojekte.

Dabei versteht sich die HBC als Bürgerhochschule („civic university“) und als Plattform für Reflexion. Wichtiger Partner für diesen Austausch ist die Region mit ihren Bürgerinnen und Bürgern. Das Studienangebot der HBC ist praxis- und projektorientiert und erhielt wiederholt Bestnoten in den bundesweiten Rankings. Rund 2500 Studierende und 80 Professoren schätzen die hervorragende Ausstattung in den Laboren, Werkstätten und zentralen Einrichtungen. Der Campus ist geprägt durch eine familiäre Atmosphäre, Lehrende und Lernende stehen im persönlichen Kontakt. Im aktuellen Hochschulranking von CHE und DIE ZEIT erhielt die Hochschule Biberach die Note 1,1 für das soziale Klima zwischen den Hochschulmitgliedern. Für ein Studium an der Hochschule Biberach zum Sommersemester 2018 kann man sich bis 15. Januar bewerben. www.hochschule-biberach.de