Regionews

Neue Künstler gesucht!

Kulturnacht 2017 in Bad Schussenried: Die Kulturnacht in Bad Schussenried zählt unzweifelhaft zu den Highlights im Bad Schussenrieder Veranstaltungskalender. Bereits seit 14 Jahren findet die Kulturnacht Anfang Juli statt. Ein großer Besucherandrang spiegelt die Beliebtheit der Veranstaltung wider. Dieses Jahr findet die Kulturnacht am 8. Juli statt. Unter dem Leitsatz: „ZEIG, WAS DU KUNST!“ werden ab sofort neue Künstler, Musiker und Kleinkünstler gesucht, um der Veranstaltung frischen Wind zu verleihen. So wurde in den letzten Jahren an vielen außergewöhnlichen und neuen Schauplätzen vorwiegend Gemälde und Skulpturen von regionalen Künstlern ausgestellt. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Kulturnacht immer noch bei freiem Eintritt den Schussenriedern und den Besuchern anbieten könnten“, so Patricia Nusser, Leiterin der Tourist-Information.

Das ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, denn schaut man auf die Nachbarkommunen, die ähnliche Veranstaltungen anbieten, so kosten diese immer Eintritt. Um auch weiterhin eine solche erfolgreiche Kulturnacht durchführen zu können, ist das Organisationsteam der Tourist-Information auf neue Künstler angewiesen. „Kultur kann noch viel mehr sein, so suchen wir Musiker, Poetry-Slamer, Theater- und Tanzgruppen und Künstler aus Stilrichtungen wie Fotografie, Performance, Literatur, Malerei, Skulturen, Comedy oder Film, das dürfen auch Nachwuchs- oder Hobbykünstler sein“, so Sonja Krug von der Tourist-Information. Die Kulturnacht soll den Künstlern eine Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren und Erfahrungen zu sammeln. So soll auch 2017 erstmals eine Bühne auf dem Marktplatz aufgestellt werden. Weiterhin werden den Künstlern Räume vermittelt, an denen sie ihre Kunstwerke ausstellen können, wie schon in den letzten Jahren zuvor, an verschieden Locations, wie Gastronomie, Einzelhandel, Rathaus etc..
Infos für Künstler: Tel. 07583 940175 oder per Mail: nusser@touristinfo-bs.de

Bis 18. Juni: Star Trek-Ausstellung im Dornier Museum

Scotty, bitte beamen! Einmal auf der Kommandobrück der Enterprise Platz nehmen? Bitte sehr: Captain Kirk, Mr. Spock und Co. laden noch bis 18. Juni in die Star Trek Sonderausstellung „Science & Fiction – 50 Jahre Raumschiff Enterprise“ ins Dornier Museum Friedrichshafen ein. Die Ausstellung präsentiert live, hautnah und zum Anfassen beeindruckende Großexponate sowie zahlreiche Original-Requisiten aus den Serien und Kinofilmen. Daneben wird die Verbindung von Fiction und der Realität anhand zahlreicher Beispiele deutlich.

Besucher beamen sich auf die ISS
Sogar das Beamen wird in der Sonderausstellung des Museums möglich. Mittels einer „Virtual-Reality-Station“ auf der Kommandobrücke begeben sich die Besucher auf eine abenteuerliche Reise in die Weiten des Weltalls und zur Internationalen Raumstation ISS. Hierzu hat das Museum die neueste VR-Technik mit einer eigens für die Ausstellung programmierten Welt installieren lassen.

Buntes Programm in den Osterferien
In den Osterferien dürfen sich Kinder, Familien und natürlich Trekkies auf ein buntes Programm freuen. Ob Rundflüge im Flugsimulator, Familienführungen oder fast täglich öffentliche Star Trek-Führungen von Kurator und Ausstellungsleiter Ingo Weidig stehen auf dem Programm. Daneben gibt es wieder spannende Workshops im der museumseigenen Experimentierwerkstatt DO.labor.

Vom Flugzeugbau zum Wohnwagenbau – Zwei Pioniere aus unsere Heimat
Ein weiteres Angebot zu Ostern bietet das Dornier Museum in Zusammenarbeit mit dem Erwin Hymer Museum. Unter dem Titel „Als die Flugzeuge fahren lernten… - Wohnwagen und Flieger, zwei ungleiche Brüder?“ zeigen die beiden Museen, dass diese sehr unterschiedlichen Fortbewegungsmittel vieles gemeinsam haben. Auch die Verbindung der beiden Häuser Dornier und Hymer wird im Begleitprogramm deutlich. Besucher die in den Osterferien vom 8. bis 22. April beide Museen besuchen, dürfen sich zudem auf ein kleines Geschenk freuen.
Creditline Star Trek-Fotos: TM & © 2016 CBS Studios Inc. STAR TREK and related marks are trademarks of CBS Studios Inc. All Rights Reserved

Rundum-Service bei den 1a Werkstätten

Im Sommer und Winter gute Luft mit 1a Klimaservice: Mit gutem Klima fährt es sich besser und sicherer. Studien haben ergeben, dass das Unfallrisiko in gut klimatisierten Fahrzeugen deutlich abnimmt da die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit erhalten bleibt. Keine Klimaanlage ist wartungsfrei und wer eine Klimaautomatik mit vorgewählter Temperatur hat, merkt meist gar nichts davon, noch nicht mal vom vielleicht etwas höheren Sprit- verbrauch. Mit einem 1a Klimaservice bekommen Sie Ihr Wohlfühlklima, sind sicher vor üblen Gerüchen, zu hohem Spritverbrauch und gemeinen Bakterie- nattacken.

Inspektion mit Mobilitätsgarantie
Inspektion ist nicht gleich Inspektion. Denn nur, wenn Ihre Werkstatt über die nötigen technischen Einstell- und Teiledaten, über das entsprechende Know- how und über die richtige Werkstattausrüstung verfügt, ist eine perfekte In- spektion gewährleistet. So wird bei 1a autoservice die Inspektion nach Her- stellervorgaben durchgeführt. Damit bleiben auch bei neuen Fahrzeugen die Gewährleistungsansprüche erhalten.
Damit Sie ganz sicher sind.
Sie wünschen garantierte Mobilität? Dann brauchen Sie die 1a Inspektion! Buchen Sie Ihre nächste Inspektion bei Ihrem 1a autoservice. Hier wird die Inspektion für alle Fahrzeuge nach den Vorgaben des jeweiligen Fahrzeugher- stellers durchgeführt.
Hier gibt es Originalersatzteile (Definition nach GVO (EU) 461/2010) zu beson- ders attraktiven Preisen und zu jeder Inspektion erhalten Sie bei allen teilneh- menden Werkstätten die europaweit gültige 1a Mobilitätsgarantie. Diese hilft Ihnen immer weiter egal ob Panne oder Diebstahl. Weitere Details entnehmen Sie bitte den Unterlagen, die Sie bei Ihrer 1a autoservice Werkstatt erhalten.
Vorteil Qualität:
Das umfassende Know-how bestimmt die hohe Qualität jeder 1a autoservice Werkstatt. Hinzu kommen Werkstattausrüstung und Werkzeuge die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Die Qualitätssicherung wird durch externe Prüforganisationen wie der GTÜ und der Teilnahme an externen Wettbewerben sichergestellt.
Vorteil Ersatzteilversorgung:
Jeder 1a autoservice wird nach Bedarf mehrmals am Tag und über Nacht be- liefert. Die benötigten Ersatz- und Verschleißteile sind da, wenn sie gebraucht werden. So verringern sich Wartezeiten und Ihr Auto ist schneller fertig.
Vorteil Sicherheit:
Bei 1a Inspektionen bleiben die Gewährleistungsansprüche Ihres Fahrzeuges erhalten, da nach Herstellervorgaben gearbeitet wird. Zusätzlich erhalten Sie unsere 1a Mobilitätsgarantie bei einer Inspektion dazu.
Vorteil zeitwertgerechte Reparatur: Ältere Fahrzeuge müssen nicht „teuer“ repa- riert werden. Hier gibt es Alternativen für Verschleiß- und Ersatzteile, mit denen wir im richtigen Preis-/Leistungsverhältnis für Ihre Mobilität sorgen.
Auch Autogas und Elektro
LPG, CNG, Ethanol, Hybrid, Elektro, Wasserstoff – egal was kommt, wir ma- chen, dass es fährt. Denn auch hier bilden wir uns weiter bzw. bereiten uns auf zukünftige Antriebe vor. Eine Vielzahl Kunden haben bereits auf Gasantrieb umgerüstet und fahren nun glücklicher, denn sie tanken zum halben Preis.

88260 Argenbühl
1a autoservice Math
Haizen 12
Tel. 07566 114, Fax. 162 www.math.go1a.de info@math.go1a.de

88316 Isny
1a autoservice Marco Grisi Arist-Dethleffs-Str. 13
Tel. 07562 91733, Fax. 91734 www.grisi.go1a.de info@grisi.go1a.de


88069 Tettnang
Brugger Gerhard KFZ-Meisterbetrieb Neuhäusle 1/2
Tel. 07542 55260 www.brugger.go1a.de kfz@brugger-online.de


88279 Amtzell
KFZ Ralf Stark
Schattbucherstr. 11
Tel. 07520 96114, Fax. 96113 www.stark.go1a.de info@stark.go1a.de


88239 Wangen
KFZ Vitali Schneider
Herfatz 30
Tel. 07522 97156 www.kfz-schneider.go1a.de info@kfz-schneider.go1a.de


88281 Schlier
Autocenter Müller
Josef Müller Altdorfer Str. 25 Tel. 07529 2266, Fax. 2229 www.autocenter-mueller.de kfz@autocenter-mueller.de


88145 Hergatz
KFZ Ortmann GmbH
Unteres Moos 1
Tel. 035 9073, Fax. 9075 Info@auto-ortmann.de

26. bis 27. Mai: BREGENZ LIFE!

2 Tage und 2 Nächte, an dem sich der Bregenzer Kornmarktplatz bei freiem Eintritt in BREGENZ LIFE verwandelt. Das bedeutet: Bregenz wird zur Bühne für 3 großartige internationale Live-Acts, einer „Partynacht für Siegerinnen“, feinstem DJ Sound, einer Saxophon-Live Performance und gechillter, lässiger City-Sound-Atmosphäre mit Außenbars und einem neuen Lifestyle-Markt mit Fokus auf Kunst, Fashion, Accessoires, Food und Design. Mit dabei: Headliner und Newcomer-Star KELVIN JONES & BAND, MAT McHUGH, das SEAN KOCH TRIO, Mr. Soulsaxfeat. DJ Gigi Smart & Isabel Florido, DJ F.A.B. aus der Schweiz, die Siegerinnen des „Bodensee Frauenlaufs 2017“ mit live Siegerehrung vor Ort und jede Menge grooviger Beats, die Bregenz und seine Gäste zum Brodeln bringen! ...

...Das neue Veranstaltungsformat von Bregenz Tourismus & Stadtmarketing öffnet vom 26. bis 27. Mai erstmalig seine musikalischen Live-Pforten!

PROGRAMM:
Freitag 26. Mai
ab 16:00 Uhr Lifestyle Markt
18:00 – 19:15 MAT McHUGH (AUS)
19:45 – 21:00 SEAN KOCH TRIO (ZAF)
21:30 – 23:00 KELVIN JONES & BAND (UK)

Samstag 27. Mai
Ab 16:00 Uhr Lifestyle Markt
17:00 – 20:00 Warm Up mit DJ F.A.B. (CH)
20:15 – 23:00 Die Partynacht der Siegerinnen mit Siegerehrung des Bodensee Frauenlaufs
21:00 – 23:00 Mr. Soulsax feat. DJ Gigi Smart & Isabel Florido (AT)

Alle Infos unter www.bregenz.travel

Internationale Bodenseefestival "Die USA"

Wer an die USA denkt, hat nicht unbedingt sofort Kultur im Sinn. Klischees vom eher kulturfernen Fast-Food-Amerikaner drängen sich aus europäischer Sicht da schon rascher auf. Doch wie so oft lohnt sich auch in diesem Fall ein zweiter, genauerer Blick. Denn dann erschließt sich die Kultur der USA in ih- ren vielschichtigen Facetten – egal, ob in der Musik, der Literatur, dem Theater oder der Bildenden Kunst. Die typische amerikanische Kultur gibt es dabei nicht. Aber es gibt kulturelle Besonderheiten in den USA. Auf eine einfache Formel gebracht: Vielfalt und Freiheit. Galt früher der sprichwörtliche „Schmelztiegel“ als kennzeichnend für amerikanische Kultur, so scheint heute der „Quilt“ oder das „Flickenmuster“, in dem Neues aus vielen Einzelteilen entsteht, die tref- fendere Beschreibung des typisch Amerikanischen.

Da – anders als in Europa – eine jahrhundertelange Tradition fehlt, genießt die US-amerikanische Kultur eben auch große Freiheit. All dies lässt sich unter dem Motto „Variations on America“ im Programm des Bodenseefestivals 2017 entdecken. Insgesamt 19 Veranstaltungsorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Liechtenstein beteiligen sich mit über 70 Einzelveranstaltungen an dem Kulturevent, das in diesem Jahr zum 29. Mal in der Euregio am See stattfindet.
Die entfesselte Orgel: Cameron Carpenter ist Artist in Residence 2017
Wer hautnah erleben möchte, was Freiheit amerikanischer Musikkultur bedeutet, sollte eines seiner Konzerte besuchen: Cameron Carpenter, US-amerikanischer Organist und Komponist. Als Artist in Residence des diesjährigen Internatio- nalen Bodenseefestivals stellt er bei jedem seiner sechs Konzerte die außerge- wöhnliche Bandbreite seiner unbändigen Musikalität und seines kreativen Pio- niergeistes vor. Im Gepäck hat er die International Touring Organ (ITO), die vor drei Jahren speziell für ihn gefertigt wurde. Mit diesem innovativen Instrument eröffnet Cameron Carpenter einen völlig neuen musikalischen Blick – auch auf die europäische Orgeltradition. „Ich liebe jede Art von Musik, und jede Art von Musik ist für die Orgel geeignet“, ist sich Cameron Carpenter sicher – und wird es im Mai 2017 am Bodensee eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Festival-Innovation: Young Artist in Residence
Erstmals wird mit der US-amerikanischen Saxophonistin, Sängerin und Kom- ponistin Grace Kelly eine Young Artist in Residence beim Bodenseefestival zu Gast sein. Die sympathische Künstlerin mit asiatischen Wurzeln gilt als Ge- heimtipp unter Jazz-Fans. „Grace Kelly versprüht ein elektrisierendes Cha- risma; der Funke springt sofort auf das Publikum über“ – so beschreibt Jon Batiste, einer ihrer Musikerkollegen, das Besondere an ihren Auftritten. Die junge Saxophonistin, Sängerin und Komponistin legt ihre ganze Leidenschaft in ihre Musik und besticht durch eine Bühnenpräsenz, die ihresgleichen sucht. Im Alter von sieben Jahren schrieb Grace Kelly ihre erste Komposition, mit 12 folgte die erste CD-Einspielung, mit 14 spielte sie ihre Originalkompositionen mit dem Boston Pops Orchestra und als sie 16 war, umrahmte sie musikalisch Barack Obamas Amtseinführung. Auch bei ihren Konzerten darf man also auf Besonderes gespannt sein.
Unbegrenzte Möglichkeiten: Viele Festival-Highlights
Lang ist die Liste der weiteren Höhepunkte im Festivalprogramm. Die beiden Gastspiele von Paul Taylor’s American Modern Dance in Friedrichshafen bieten einen Querschnitt der aktuellen amerikanischen Tanz- und Ballettszene. Jazz- Fans werden beim Konzert des derzeit international gefeierten Sängers Gregory Porter auf ihre Kosten kommen. Und wer meint, amerikanische Country-Musik sei lediglich aseptischer Mainstream, kann sich bei The Howlin’ Brothers vom Gegenteil überzeugen. Die drei Musiker stellen die dunklere und eindrückliche- re Seite des Country-Genres vor.
Vielfalt nicht nur musikalisch: Literatur, Theater und Film beim Festival
Das Programm des Bodenseefestivals bietet auch wieder vielfältige literarische Angebote. In Friedrichshafen präsentieren in einer „Langen Nacht der amerika- nischen Literatur“ die US-Autoren Molly Antopol, Adam Johnson und Tuvia Te- nenbom ihre aktuellen Werke. Das Staatstheater Cottbus stellt in Friedrichshafen seine Inszenierung von Arthur Millers Drama „Hexenjagd“ vor. Und auch die mitt- lerweile fest etablierte Filmreihe steht mit mehreren cineastischen Meisterwerken in Weingarten und Friedrichshafen ganz im Zeichen des „American Cinema“.
Ein buntes Festival: Angebote für junge Besucher und ein großes Picknickkonzert
Bunt und vielfältig sind auch die Angebote für Kinder und Jugendliche. Ob beim moderierten Kinderkonzert „Ein großes Orchester erzählt ...“ in Tettnang oder beim Stück „Huck Finn“ in Friedrichshafen – stets stehen Kinder im Mittelpunkt und werden sicherlich ihre ganz eigenen Festivalerfahrungen sammeln. Am Pfingstmontag gibt es dann zum Abschluss des Bodenseefestivals ein großes Picknickkonzert im Schlosspark Salem, bei dem die SWR Big Band die Musik der großen amerikanischen Sängerin Ella Fitzgerald in den Mittelpunkt stellt.
Das Bodenseefestival bietet auch 2017 wieder ein spannendes und abwechs- lungsreiches Angebot für jeden Geschmack und jedes Alter. Lassen Sie sich überraschen.