Bis November: Kriminächte in Kressbronn

Mörderisches Vergnügen in Kressbronn am Bodensee: Die Kriminächte des Kulturbüros gehen bereits in die vierte Auflage, prominente Autorenerzählen an schaurig-schönen, kuriosen und ungewöhnlichen Orten in und um die Bodenseegemeinde spannende Kriminalgeschichten.

Erleben Sie in Gattnau die Buchpremiere des neuen Kriminalromans von Jan Costin Wagner "Sakari lernt, durch Wände zu gehen", Michael Boenke liestTextpassagen aus seinem neuesten Krimi "Versumpft", Jörg Steinleitner und Matthias Edlinger erleben Sie mit ihrerKrimishow "AMBACH". Im passenden Ambiente auf Schloss Gießen wird Arnd Bitsch aus Bram Stokers Klassiker "Dracula" lesen und der Kressbronner Rechtsanwalt Dieter Fasel öffnet seine Türen in der Bodanstraße, um seinen Krimi "Retos Verdächtigung" vorzutragen. Doch nicht nur Fans des Kriminalromans kommen auf ihre Kosten: Für alle Kinoliebhaber werden drei ausgewählte Kriminalfilme zu sehen sein - "Im Namen meiner Tochter - der Fall Kalinka", basierend auf einer wahren Geschichte in Lindau, "Der amerikanische Freund" nach der Romanvorlage von Patricia Highsmith sowie "Der Eid". Mit einem Krimidinner der besonderen Art - "Mord in besten Kreisen" - werden Sie im Gasthaus "Max und Moritz" im Ortsteil Berg verwöhnt. Zudem bekommen Sie als Krimiliebhaber auch Authentisches in der LÄNDE zu hören, wenn Corinna Müller von historischen Kriminalfällen aus Alt-Württemberg erzählt. Das Regionentheater aus dem schwarzen Wald zeigt in der Aula der Nonnenbachschule "Fräulein Smillas Gespür für Schnee". Das vielfältige Programm bietet eine spannende Zeit in der Seegemeinde. Tauchen Sie in einen mörderischen Krimiherbst ein, der einem so manchen Schauer über den Rücken jagen wird!

3. bis 5. November: WunderWelten - Das Fotofestival am Bodensee

Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus: Das Festival zelebriert bereits zum 12. Mal die Vielseitigkeit unserer Erde und bietet dem Besucher einzigartige Erlebnisse in ganz besonderer Atmosphäre. Neben 10 beeindruckenden Live-Reportagen auf Großleinwand eröffnet es allen Fotobegeisterten die Chance, sich mit Experten auszutauschen, die kostenlose Fotomesse sowie die Ausstellungen zu erkunden und sich für eigene Projekte inspirieren zu lassen. Darüber hinaus können Interessierte in über 21 Fotokursen ihr Wissen rund um die Fotografie erweitern.

Vortragsprogramm
10 spannende Live-Reportagen von renommierten Referenten: So kann der Besucher auf der Leinwand nach Costa Rica, Island und Afrika, durch die Anden und per Ultraleichtflugzeug über Nord- und Südamerika reisen. Die National Geographic-Fotografin Ulla Lohmann nimmt die Besucher in die Südsee mit. Der Naturfotograf Bernd Römmelt dokumentiert die wilde Natur nördlich des Polarkreises. Ein weiteres Highlight ist die Präsentation des Unterwasserfotografen Uli Kunz, und viele weitere. Das Vortragsprogramm besticht durch seine gewaltige 12m x 8m-Leinwand.
Vielseitige Fotokurse
Bekannte und versierte Referenten geben ihr professionelles Know-How in Praxisworkshops, theoretischen Seminaren und Softwarekursen weiter. Auch dieses Jahr werden neben Grundlagen-Seminaren auch ganz spezielle Themen wie zum Beispiel „dynamische Fotografie“, „Astro- & Nachtfotografie“ sowie „Unterwasserfotografie“ angeboten.
Der Eintritt in die Fotomesse und zu den Ausstellungen ist frei! Auf über 1500 m² wird über die neuesten Entwicklungen aus der Welt der Fotografie informiert. Der kostenlose Check & Clean-Service, sowie interessante Produktpräsentationen und Kurzworkshops, bieten Gelegenheit zum Gespräch mit Experten. Ein Highlight ist eine Outdoorausstellung mit 3 x 3m großen Bildern am Ufer des Bodensees.
www.WunderWelten.org

Ab. 11. Oktober: Biberacher Kabarettherbst

Buntes Programm: Der Biberacher Kabarettherbst feiert Jubiläum: Im nun 25. Jahr locken die unterschiedlichsten Vertreter der Kleinkunstszene im Herbst scharenweise Besucher nach Biberach zum größten Kleinkunstfestival Oberschwabens: Dem Kabarettherbst. Den Auftakt bildet im Oktober Günter Grünwald mit seinem Programm „Deppenmagnet“. Ihm folgen Martin Fromme, Günter Fortmeier, Stephan Bauer, Florian Schroeder, Bruno Jonas, HG Butzko, „Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie“ und als Heinrich del Core mit seinem Comedy-Club.

Am Mittwoch, 11. Oktober startet der Kabarettherbst 2017 in den Veranstaltungsstätten der Stadt Biberach. Etablierte und internationale Kabarettisten sowie regionale Größen kommen gerne nach Biberach ins Theater der Stadthalle, in die Gigelberghalle und ins Komödienhaus. Zu den Höhepunkten zählen sicher die Auftritte von Ottfried Fischer, Gerhard Polt, Gerd Dudenhöffer, Martina Schwarzmann, Sissi Perlinger, Willy Astor und weiteren Größen des Kabaretts, die in den vergangenen Jahren als gewaltige Leckerbissen über Einhundertausend Begeisterten den Besuch schmackhaft machten. Die bunte Mischung des Programms spiegelt dessen stilistische Breite wider und spricht seit dem 22. November 1993 ein großes Publikum an. Beim Biberacher Kabarettherbst sind jedoch nicht nur bereits etablierte Künstler zu Gast. Jedes Jahr kommt auch so manche Neuentdeckung aus der kabarettistischen Szene nach Biberach und begeistert das Publikum.
Eintrittskarten für alle Veranstaltung sind beim Kartenservice im Rathaus der Stadt Biberach erhältlich.

15. November: Daniel Helfrich

Münzhof in Langenargen: Eigentlich bin ich ja Tänzer: Auch wenn er es in der Tanzschule nicht über den Grundkurs hinaus gebracht hat: eigentlich ist er ja Tänzer. Skurril, geistreich und auch etwas morbid zeigt uns Klavierkabarettist Daniel Helfrich in seinem neuen Programm, dass das ganze Leben ein einziges Tänzeln zwischen Fettnäpfchen und großem Auftritt, zwischen Taktgefühl und Taktlosigkeit, zwischen anmutigem Ballett und wildem Breakdance ist.

Eigentlich ist er ja Tänzer, aber immer wieder kommt etwas dazwischen, was ihn davon abhält, seine Leidenschaft weiter zu verfolgen. So ergründet er am Klavier virtuos und herrlich schräg die schwierigen Fragen der Ernährung einer Hupfdohle, die Entscheidung, ob nun Pommes mit Trüffeln oder doch lieber ein leichter Snack aus dem nächsten Streichelzoo auf dem Speiseplan stehen oder ob das Feingefühl eines Bombenentschärfers schon für die Tanzfläche reicht.
www.langenargen.de

Bis 23. November: Leutkircher Kleinkunst

Vier Mal Comedy, Musik, Theater, großer Spaß mit „kleiner Kunst“. Bocksal, Gänsbühl 9, Leutkirch. Abendkasse und Bar ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr bei freier Platzwahl. Am Samstag, 14. Oktober gibt es mit dem Duo Stenzel & Kivits und „The Impossible Concert“ eine urkomische Musik-Comedy-Show. Zwei Profimusiker und Garanten für schier unerschöpflichen Witz und höchsten Unterhaltungswert. Am Sonntag, 5. November feiern die Wellküren „30 Jahre“ und zielen dabei wellküren-typisch handgemacht mit Spott und „Gstanzln“ auf aktuell politischen Un- und zeitgeistigen Blödsinn hin. Bewährt gut! Am Donnerstag, 23. November gastiert Andreas Martin Hofmeir mit „Kein Aufwand! Teil 1“. Der Bayer aus der Hollerdau bringt dann Texte von Polt’schem Format, ein kabarettistisch, hintersinnig, verquer-philosophischen Abend der an den Humor Karl Valentins erinnert. Alles natürlich musikalisch fein gewürzt. Am Freitag, 8. Dezember zeigt der Tübinger Comedian und Schauspieler Bernd Kohlhepp was unter Classic Comedy zu verstehen ist. „Mit dem Faust aufs Auge – frei nach Goethe“ heißt sein neuestes Programm ganz nach dem Motto „Ein Mann, alle Rollen“. Prädikat: Großartig!
www.kkt-leutkirch.de