Showhighlights im Festspielhaus Bregenz ..Die Idealen Weihnachtsgeschenke

GREASE, ANDREW LLOYD WEBBER GALA, Die Schöne und das Biest und AFRIKA! AFRIKA!

Der größte Musicalerfolg aller Zeiten kommt nach Österreich…. GREASE
11. bis 14. Februar
GREASE ist der größte Musical-Erfolg aller Zeiten und so einzigartig wie das Musical ist auch seine Erfolgsgeschichte: Was aus einer verrückten Idee in einer bierseligen Nacht werden kann, ahnten die Autoren von GREASE, Warren Casey und Jim Jacobs, Anfang der 70er Jahre sicher nicht. Mit ihrem Rock'n'Roll-Musical über das Abenteuer High School-Liebe, angesiedelt in den 50er Jahren, schufen Warren Casey und Jim Jacobs einen Klassiker, der berechtigterweise zum Vorbild für andere High School-Musicals wurde und als zeitloser Kult von den Bühnen dieser Welt nicht mehr wegzudenken ist.

DIE GROSSE ANDREW LLOYD WEBBER GALA
28. Februar
Eine Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken: Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Ein deutscher Moderator führt durch das Programm. Er verbindet die einzelnen Showblöcke und begleitet die Zuschauer auf ihrer musikalischen Reise. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik und gesanggewaltige Stimmen, die große Andrew Lloyd Webber Gala bietet all dies und macht sie zu einem kurzweiligen Vergnügen für jedermann. Eine Show, die sowohl die Fans des Meisters begeistert als auch die Zuschauer, die Webbers Musik zum ersten Mal entdecken.

Eines der romantischsten Musicals unserer Zeit …Die Schöne und das Biest
23. März
Das Musical“ ist eine Mischung aus Romantik und Dramatik. Aus einer düsteren Atmosphäre und der absoluten Lebensfreude. Die Zuschauer dürfen sich auf einen Mix aus gefühlvollen Balladen und rockigen Stücken sowie auf einzigartige Bühnenbilder und eine Lichtshow freuen. Im Frühjahr 2018 können die Fans des Musicals und Liebhaber märchenhafter Bühnengeschichten wieder mit Bella und ihrem verwunschenen Prinzen bangen, weinen, lachen und sich einfach verzaubern lassen.

Die Erfolgsshow vom Kontinent des Staunens kehrt zurück …AFRIKA! AFRIKA!
9. bis 13. Mai
Über vier Millionen Menschen haben sich von der magischen Lebensfreude der
afrikanischen Showsensation, die weltweit Erfolge feierte, bereits anstecken lassen. Spektakulär, phantasievoll, traumverloren, intensiv und ein wenig exzentrisch wollen die neuen Produzenten Hellers Erbe weiterführen. Ausgewählte Höhepunkte aus zwölf Jahren AFRIKA! AFRIKA! sollen in neuem Glanz erstrahlen. Aber vor allem will die Show den zahlreichen Neuentdeckungen aus Afrika und der sogenannten „Diaspora“ – also afrikanisch-stämmigen Künstlern aus anderen Kontinenten – eine Bühne bieten.

1. Mai: James Last Orchester

Kempten, bigBOX: Das Original James Last Orchester wird wieder auf große Tournee gehen und das Publikum mit den schönsten und beliebtesten Hits von James Last begeistern. Auf der Bühne wird Joja Wendt als Gastgeber durch die Konzertabende führen.
Der Happy Sound von den 1960er Jahren hat Generationen einer ganzen Gesellschaft geprägt.

Eine Plattensammlung ohne Alben von James Last ist bis heute undenkbar, seine Hits wie „Biscaya“ und „Tico Tico“ oder seine Arrangements von „La Bamba“ und „Rosamunde“ sind noch immer ein unverhandelbares Muss auf jeder Party und seit Jahrzehnten eröffnet seine Titelmelodie jede Folge der TV-Klassiker-Serie „Das Traumschiff“. James Last hat mit seinem Sound, seinen Millionen von verkauften Platten und live mit seinem Orchester nicht nur einen einzigartigen Musikstil, sondern mit dem Happy Sound ein eigenes Lebensgefühl geschaffen.
Nun haben Ron Last, Sohn von James Last und über 40 Jahre musikalischer Berater an dessen Seite, seine Schwester Caterina und Christine Last, die engsten Freunde und langjährigen künstlerischen Wegbegleiter aus dem Original Orchester versammelt, um den Happy Sound mit den schönsten Stücken aus dem Repertoire von James Last wieder auf die Bühne zu bringen. Mit dabei sind die Gefährten und Musiker, mit denen James Last seinen Happy Sound präsentiert und perfektioniert hat. „Es wird eine Tournee mit Freunden, nicht mit Fremden“, sagt Ron Last. „Wir laden das Publikum zu einer wunderbaren Reise durch die Historie von James Last ein und tauchen ein in die Stimmung, mit der er alle verzaubert hat. Deshalb liegt es uns am Herzen, Hansi mit allem, was wir auf die Bühne bringen, gerecht zu werden und halten uns dabei an das, was er immer vertreten hat: ‚Musik ist Emotion und wenn die Musiker auf der Bühne Spaß haben, dann hat es das Publikum auch!“ Gastgeber des Abends ist Joja Wendt, Deutschlands erfolgreichster Pianist, der das Publikum und das insgesamt 33 Mann starke Orchester durch die in jeder Hinsicht aufwändigen Shows führt.
www.allgaeu-concerts.de

5. April: Hans Klok

Kempten, bigBOX: Hans Klok, der schnellste Illusionist der Welt, wagt sich mit „House of Mystery“ an eine neue und sehr außergewöhnliche Show. In über zwei Jahren Vorbereitungszeit hat er ein einzigartiges Showkonzept entwickelt, das es so noch nicht gegeben hat: er selbst ist Protagonist einer aufregenden Story - inszeniert mit mystischen Elemen-ten, verblüffenden Illusionen und beeindruckenden Effekten. Dem Zuschauer kommt dabei eine aktive Rolle zu: Gänsehaut und Hochspannung inklusive!

Neben Hans Klok selbst sind wieder zahlreiche preisgekrönte internationale Zirkus-Artisten in die aufregende Story integriert: das ukrainische Duo La Vision, der italienische Laserman Andrea Prince, Schlangenmädchen Jordan McKnight aus den USA, Clio Togni aus Italien und der Diabolo Artist Michael Petrian aus den Niederlanden. www.allgaeu-concerts.de

5. Mai: „Afrika! Afrika!“ Show

Kempten, bigBOX: Über vier Millionen Menschen haben sich von der magischen Lebensfreude der afrikanischen Showsensation, die weltweit Erfolge feierte, bereits anstecken lassen. 2018 kehrt die vom österreichischen Aktionskünstler André Heller erschaffene „Extravaganz“ zurück auf Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Spektakulär, phantasievoll, traumverloren, intensiv und ein wenig exzentrisch wollen die neuen Produzenten Hellers Erbe weiterführen. Ausgewählte Höhepunkte aus zwölf Jahren AFRIKA! AFRIKA! sollen in neuem Glanz erstrahlen. Aber vor allem will die Show den zahlreichen Neuentdeckungen aus Afrika und der sogenannten „Diaspora“ – also afrikanisch-stämmigen Künstlern aus anderen Kontinenten – eine Bühne bieten.
Das Ensemble aus über fünfzig Tänzern, Musikern, Akrobaten und Artisten aus über zehn verschieden Ländern wird vom 23. Januar bis Ende Mai 2018 mit über einhundert Aufführungen in 28 Städten zu sehen sein – unter anderem in Berlin, Frankfurt, Graz, Hamburg, München, Wien und Zürich. Für die Produktion und die Tourneeplanung der hochwertigen Bühnenshow - mit spektakulärer Videokunst und Live-Band - zeichnen die renommierten Veranstaltungshäuser Semmel Concerts, Bayreuth/ Deutschland, und Show Factory, Bregenz/ Österreich, verantwortlich. André Heller präsentierte im Dezember 2005 AFRIKA! AFRIKA! erstmals in Frankfurt am Main. Die umjubelte Weltpremiere war der Auftakt für eine der erfolgreichsten Showproduktionen der letzten Jahrzehnte. Auf die Zelttournee folgten noch zwei Theater-Tourneen, zuletzt 2013-2014, die nahtlos an die ersten Erfolge anschließen konnten. Einlass ist um 18:30 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. www.bigboxallgaeu.de

14. April: Ehrlich Brothers

Ravensburg, Oberschwabenhalle: FASZINATION – Die neue Show der Ehrlich Brothers bietet einen Mix aus spektakulären neuen Illusionen und zukunftsweisender Magie, präsentiert mit dem unvergleichlichen Charme der beiden Zauberbrüder Andreas und Chris Ehrlich.

In der neuen Show werden die Ehrlich Brothers einen echten Monstertruck aus dem Nichts erscheinen lassen, 8 Tonnen schwer und 2000 PS stark! Sie werden Schwiegermütter aus dem Publikum von einem Ort an einen anderen teleportieren, und sie werden ein Experiment wagen, bei dem einer der beiden Brüder geschrumpft wird. Ausgang offen. Der Aufwand der Show ist enorm: Allein elf LKWs sind nötig, um die Showrequisiten und das aufwendige Bühnenbild zu transportieren. Die 50-köpfige Crew wird 30 Kilometer Kabel verlegen und 500 Spezialeffekte zünden.
www.imk-konzerte.de