22. November: Die Känguru-Chroniken

Ravensburg, Konzerthaus: Marc-Uwe Kling ist ein deutscher Liedermacher, Kabarettist, Kleinkünstler und Autor. Durch den Gewinn bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften 2006 und 2007 hatte er seinen großen Durchbruch. Ist Ihr Leben langweilig? Sie sind unzufrieden mit Ihrem Alltag, Ihrem Job, Ihrer Welt? Dann freunden Sie sich mit einem Känguru an! Nichts anderes passiert dem Alter Ego des Kleinkünstlers Marc-Uwe Kling, als vor seiner Haustür plötzlich ein Känguru steht.

Erst will es sich nur etwas Mehl und Butter leihen, dann fläzt es sich schon auf seinem Sofa und frisst ihm die Schnapspralinen weg – der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Im Herbst 2016 wagte das Känguru nun den Sprung auf die Bretter und zeigt sich im Theater. Natürlich nicht ohne Hintergedanken, sondern immer mit dem Ziel, kreativen Widerstand zu leisten.
Karten bei www.reservix.de und bei der Tourist Information.

21. und 22. November: Die Wiedervereinigung der beiden Koreas

Friedrichshafen, GZH: Die Liebe ist das große Thema dieses Theaterstücks von Joël Pommerat, einem der bedeutenden lebenden Dramatiker Frankreichs. Inspiriert von Schnitzlers Reigen, Tschechows Einaktern und Ingmar Bergmans Szenen einer Ehe beleuchtet er in 20 verschiedenen Geschichten alle Facetten des Themas für unsere Zeit, macht aus alltäglichen Begebenheiten poetische Erzählungen, entdeckt kleine und große Liebesdramen, die er schonungslos und mit feinsinnigem Humor zu Papier bringt. Pommerat interessiert sich für die existenziellen Herausforderungen des Alltags, die Liebe zwischen einem Pfarrer und einer Prostituierten, zwischen zwei Psychiatrie-Patienten… Berliner Ensemble, 19 Uhr Einführung: Volker Westphal
www.kultur-friedrichshafen.de

Bis 23. November: Leutkircher Kleinkunst

Vier Mal Comedy, Musik, Theater, großer Spaß mit „kleiner Kunst“. Bocksal, Gänsbühl 9, Leutkirch. Abendkasse und Bar ab 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr bei freier Platzwahl. Am Samstag, 14. Oktober gibt es mit dem Duo Stenzel & Kivits und „The Impossible Concert“ eine urkomische Musik-Comedy-Show. Zwei Profimusiker und Garanten für schier unerschöpflichen Witz und höchsten Unterhaltungswert. Am Sonntag, 5. November feiern die Wellküren „30 Jahre“ und zielen dabei wellküren-typisch handgemacht mit Spott und „Gstanzln“ auf aktuell politischen Un- und zeitgeistigen Blödsinn hin. Bewährt gut! Am Donnerstag, 23. November gastiert Andreas Martin Hofmeir mit „Kein Aufwand! Teil 1“. Der Bayer aus der Hollerdau bringt dann Texte von Polt’schem Format, ein kabarettistisch, hintersinnig, verquer-philosophischen Abend der an den Humor Karl Valentins erinnert. Alles natürlich musikalisch fein gewürzt. Am Freitag, 8. Dezember zeigt der Tübinger Comedian und Schauspieler Bernd Kohlhepp was unter Classic Comedy zu verstehen ist. „Mit dem Faust aufs Auge – frei nach Goethe“ heißt sein neuestes Programm ganz nach dem Motto „Ein Mann, alle Rollen“. Prädikat: Großartig!
www.kkt-leutkirch.de

Ab. 11. Oktober: Biberacher Kabarettherbst

Buntes Programm: Der Biberacher Kabarettherbst feiert Jubiläum: Im nun 25. Jahr locken die unterschiedlichsten Vertreter der Kleinkunstszene im Herbst scharenweise Besucher nach Biberach zum größten Kleinkunstfestival Oberschwabens: Dem Kabarettherbst. Den Auftakt bildet im Oktober Günter Grünwald mit seinem Programm „Deppenmagnet“. Ihm folgen Martin Fromme, Günter Fortmeier, Stephan Bauer, Florian Schroeder, Bruno Jonas, HG Butzko, „Das Geld liegt auf der Fensterbank Marie“ und als Heinrich del Core mit seinem Comedy-Club.

Am Mittwoch, 11. Oktober startet der Kabarettherbst 2017 in den Veranstaltungsstätten der Stadt Biberach. Etablierte und internationale Kabarettisten sowie regionale Größen kommen gerne nach Biberach ins Theater der Stadthalle, in die Gigelberghalle und ins Komödienhaus. Zu den Höhepunkten zählen sicher die Auftritte von Ottfried Fischer, Gerhard Polt, Gerd Dudenhöffer, Martina Schwarzmann, Sissi Perlinger, Willy Astor und weiteren Größen des Kabaretts, die in den vergangenen Jahren als gewaltige Leckerbissen über Einhundertausend Begeisterten den Besuch schmackhaft machten. Die bunte Mischung des Programms spiegelt dessen stilistische Breite wider und spricht seit dem 22. November 1993 ein großes Publikum an. Beim Biberacher Kabarettherbst sind jedoch nicht nur bereits etablierte Künstler zu Gast. Jedes Jahr kommt auch so manche Neuentdeckung aus der kabarettistischen Szene nach Biberach und begeistert das Publikum.
Eintrittskarten für alle Veranstaltung sind beim Kartenservice im Rathaus der Stadt Biberach erhältlich.

25. November: Lange Nacht der Musik

Lindau | Forum am See | Brettermarkt 10 | 90 Uhr: Die auftretenden Künstler und Ensembles ver-sprechen wieder unvergessliche Musikerlebnisse. Der 1995 im benachbarten Vorarlberg geborene Pianist Aaron Pilsan ist seit dem Jahr 2007 Teil der Förderprogramme des Internationalen Konzertvereins Bodensee e.V. Gemeinsam mit dem international renommierten Szymanowski Quartet wird er u.a. das Klavierquintett in Es-Dur op. 44 von Robert Schumann darbieten.

Abgerundet wird das musikalische Angebot vom Jazzensemble um den Pianisten und Komponisten Peter Vogel mit der begnadeten Sängerin Alexandrina Simeon, dem brillanten Saxophonisten Christian Maurer sowie dem Bassisten Ralf Franz und dem Schlagzeuger Wolfi Rainer. Gemeinsam mit dem Szymanowski Quartet werden sie eigene Arrangements berühmter Songs sowie Werke aus der Feder von Peter Vogel präsentieren

Preise
Erwachsene 53 | 43 | 30 Euro
Mitglieder 44 | 34 | 24 Euro
Schüler 24 | 16 Euro

Kartenvorverkauf | Information
Tickethotline +49 (0) 1806 700 733 (zusätzliche Gebühren)
Lindaupark i-Punkt +49 (0) 8382 277 560
Stadttheater Lindau +49 (0) 8382 911 39 11
LTK GmbH +49 (0) 8382 260 035
sowie bei allen ReserviX-Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de

Künstlerische Leitung: Peter Vogel
www.konzertverein.com