Die Foodsaver

Kempten: Die Foodsaver Allgäu retten Lebensmittel. Alles, was noch appetitlich und verzehrbar ist, wandert aus in den kleinen Shop in Kempten statt in die Tonne. Dort kann sich jeder Lebensmittel mitnehmen kann. Viele lokale Unternehmen unterstützen die ehrenamtlichen Foodsaver und stellen ihnen Waren zur Verfügung stellen, die sie nicht mehr verkaufen und aus Platzgründen etc. sonst wegwerfen würden. Mittlerweile hat diese „Essensrettende Initiative” jedoch so viel Zulauf, dass der kleine Verein expandieren muss.  


Bisher laden die engagierten Helfer nämlich alles in ihre eigenen Privatfahrzeuge. „Diese sind inzwischen jeden Tag mehrmals im Einsatz, da oftmals nicht alles in ein einziges Auto passt und parallel dazu steigen auch unsere Spritkosten.” Mit den aktuell so großen Mengen sei das nicht mehr möglich. Die Foodsaver brauchen „dringend einen größeren Transporter, um unserer Mission weiterhin erfolgreich nachkommen zu können.” Da die jungen Leute umweltbewusst denken, soll es ein Fahrzeug sein, „mit dem wir eine Tour am Stück fahren und die abzuholenden Mengen an Lebensmitteln mit einer einzigen Fahrt retten können.” Um das finanziell zu stemmen, starteten sie eine Crowdfundingkampagne auf GoFundMe. „Wir hoffen sehr auf die Unterstützung, die wir so dringend hierfür benötigen und danken jetzt schon allen, die uns bei unserem Projekt helfen werden!” heisst es in ihrer Kampagne. Hier gehts zur Solidaritätskampagne mit weiteren Infos und Links: gofundme.com/foodsaverallgaeutruck.