EV Lindau Islanders im Kampf um die Playoffs

In den bisher vier Spielzeiten haben sich die EV Lindau Islanders einen Namen in der Oberliga Süd gemacht und greifen auch in der Spielzeit 2020/2021 wieder in der dritthöchsten Eishockeyliga Deutschlands an.

Die laufende Saison ist noch nicht beendet und man kämpft weiter um den erneuten Einzug in die Playoffs. Am 01. März, um 18:00 Uhr, spielen die Islanders im Derby zu Hause gegen den ECDC Memmingen und zum Abschluss der Meisterrunde, am 08. März, um 18:00 Uhr, kommt der Altmeister SC Riessersee in die Eissportarena.

Freuen Sie sich auf rasante Action auf dem Spielfeld und unglaubliche Stimmung in der Arena. Wenn die EV Lindau Islanders das Eis betreten, geht es rund. Harte Checks, spannende Zweikämpfe und perfekte Technik sorgen für sportliche Unterhaltung vom Feinsten.

Bereits seit 1976 stehen die EV Lindau Islanders auf dem Eis. Damals noch unter freiem Himmel, heute im modernen Stadion. Aber nach wie vor in direkter Lage zum Bodensee. Wie sollte es bei den Lindau Islanders auch anders sein. 2015 sicherten sich die Islanders nach einer atemraubenden fünf Spiele Serie den Titel und waren Meister der Bayernliga. Zunächst verzichtete der Verein aber auf den Aufstieg und nahm diese Chance erst in der Spielzeit 2016/2017 wahr. Der Aufstieg in die Oberliga war bis dato der größte Erfolg, den die Mannschaft sich erarbeitet hat. Auf einer Ebene mit anderen großen Traditionsmannschaften wird seitdem in der Eissportarena um jeden Puck noch gekämpft. In der vergangenen Saison schaffte man sogar erstmals den Einzug in die Playoffs. www.evlindau.com