Fulminante Premiere im Theater Kosmos, Bregenz

Oh Schimmi: Als einziger Darsteller begeisterte Markus Bernhard Börger das Publikum mit einer energiegeladenen Wortgewalt und schauspielerischen Höchstleistung. Es ist eine socialmedia affine Sprache, inclusive Rap-Teilen, es kommt eine unbandige Energie zum Ausdruck, die das Publikum über 80 Minuten hinweg zwischen Lachen und Mitdenken in Spannung hält.

Als „Schimmi“ ist er sogar so schnell, dass er, wenn er den Lichtschalter betätigt, bereits im Bett liegt, bevor das Licht aus geht. Die Autorin Teresa Präauer schaffte es, einen geistreich-witzigen Roman auf das Wesentliche zu komprimieren und ein einer rasenden Oneman-Show auf die Bühne zu bringen. Kein Wunder, dass das Publikum vor Begeisterung rast! Im Oktober sind noch einige Vorstellungen im Theater Kosmos zu sehen.