Coffee to go ohne Abfall - Der Bodensee-Pfandbecher ist da!

Kaffee zum Mitnehmen, ganz spontan, aber ohne Einwegbecher-Abfall – das geht jetzt auch im Bodenseekreis. Denn ab sofort gibt es hier vielerorts den Bodensee-Pfandbecher: Für einen Euro Pfand bekommt man seinen Lieblingskaffee im schmucken Kunststoffbecher, der dann wieder bei jeder teilnehmenden Stelle zurückgegeben werden kann.

Eine App zeigt an, wo es in der Nähe solche Bäckereien und Cafés gibt. Das ist ein echter Beitrag zum Umweltschutz, denn die Herstellung der Milliarden Einwegbecher, die jährlich allein in Deutschland über die Tresen gehen, verschlingt Unmengen Holz, Energie und Wasser.
Bereits über ein Dutzend Kaffee-Quellen in mehreren Städten und Gemeinden sind beim Start des neuen Pfandsystems im Bodenseekreis dabei, beispielsweise am Stadtbahnhof Friedrichshafen und in der Überlinger Altstadt. Auch die Meersburger Fähre, die Mensa der Dualen Hochschule in Friedrichshafen und die Cafeteria der Elektronikschule Tettnang gehören zu den Pfandbecher-Pionieren. Viele weitere Ausgabestellen des Mehrwegbechers sollen folgen. Möglich macht das das clevere Pfandsystem der Firma Recup aus München. Der Recup-Becher ist bereits in vielen deutschen Städten und Regionen in Deutschland im Einsatz, darunter München, Berlin, Köln oder Oldenburg. Mit dem eigens für die Region gestalteten Bodensee-Becher kommt die gute Sache nun auch in den Südwesten Deutschlands.
www.recup.de