Käsküche Isny – Mehr Bio als erlaubt

Die Käsküche Isny sorgt für höchste Ansprüche und ist eine handwerkliche Biosennerei in Isny im Allgäu mit dem Ziel, Naturschutz, artgerechte Tierhaltung und sozial faires Wirtschaften in Einklang zu bringen.

Die Milch wird handwerklich von kleinbäuerlichen Bioland- und Demeterbetrieben aus der Region verarbeitet. Die Käsküche Isny ist dabei auf Nachhaltigkeit ausgelegt, das kommt auch bei den Milchlieferanten zum Ausdruck. Hier setzt sich die Käsküche für konsequent ökologisch arbeitende Lieferanten ein. Diese verpflichten sich zu mehr Artenvielfalt, Weidehaltung und Heumilch. Damit verwirklicht Alexander Diet sein ursprüngliches Biogedankengut vom geschlossenen Hofkreislauf mit dem Vorteil der Lebensmittelsicherheit, Unabhänigkeit, Fairness gegenüber Lieferanten und Klimaschutz. Zudem macht sich die Käsküche Isny für den Erhalt der Allgäuer Kulturlandschaft stark. So werden die Kühe nur von eigener Fläche gefüttert und die Zulieferer haben sich verpflichtet, mindestens zehn Prozent der hofeigenen Fläche extensiv zu bewirtschaften. So wird ein Beitrag zur Gewässerreinhaltung und zur Förderung der Artenvielfalt geleistet. Inhaber Alexander Diet

erklärt, dass die Käsküche einen der höchsten Milchpreise in Deutschland bezahlt, wodurch sie bäuerlichen Familienbetrieben einen Perspektive bietet. Die Käsküche wurde mehrfach mit dem Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbundes, ausgezeichnet.

www.kaeskueche-isny.de