Allgäuer Käsestraße

Stille Wasser und wilde Kräuter

Die Genussregion Allgäuer Käsestraße reicht von den Alpen bis zum Bodensee und erstreckt sich zwischen Oberstaufen, Scheidegg, Lindau, Wangen und Isny. Diese deutschlandweit wohl einzigartige Käseregion verbindet Sennereien, Direktvermarkter sowie Hofläden, Ferienorte, Gasthöfe, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Durch die Initiative Allgäuer Käsestraße e.V. wird die Identität des Westallgäus mit seiner Beschaulichkeit im Einklang mit der Westallgäuer Kulturlandschaft gepflegt und damit ein sanfter und naturnaher Erholungstourismus ermöglicht. Insgesamt 14 Sennereien, meist genossenschaftlich organisierte Kleinbetriebe, gehören zur Allgäuer Käsestraße. Durch die eigene Produktion und den direkten Verkauf vor Ort können traditionelle Strukturen aufrechterhalten werden. Die Genussregion Westallgäu liefert der Allgäuer Käsestraße mit seiner Kraftquelle Kräuter und den Westallgäuer Wasserwegen entsprechendes Beiwerk mit passender Kulisse, sodass eine bewegte GenussZeit im wahrsten Sinne des Wortes ganzheitlich garantiert ist, denn ganz besonders gut schmeckt der Allgäuer Käse gewürzt mit heimischen Kräutern nach entsprechender Wanderung oder Radtour. Sämtliche Wege durch das Westallgäu verlaufen auf den Spuren der Allgäuer Heil- und Genusskräuter. Durch Wiesen und Wälder geht es fast immer vorbei an Kräutergärten, Hofläden und Heumilchsennereien, die passend zu jeder Jahreszeit unterschiedlichste Wildkräuter für den Kochtopf oder auch zur Herstellung traditioneller Heil- und Hausmittel verwendet werden können. Geführte Wanderungen mit Allgäuer Wildkräuterführern, Workshops und Seminare führen in die Welt von „Superfood aus dem Kräutergarten.