19. Juli: Handwerkertag: Heuneburg – Stadt Pyrene

Heuneburg: Die Zeugnisse im Boden belegen für die Heuneburg hervorragende Handwerksarbeiten. Doch wie wurden Stoffe gefärbt und wie wurden die Lehmziegel für die Mauer hergestellt? All dies erfahren Sie beim Handwerkertag 2020 von 10 bis 17 Uhr hautnah und sogar zum Mitmachen.

Handwerk in der Keltenzeit
Wie die Einwohner der mächtigen keltischen Stadt vor 2500 Jahren gearbeitet haben zeigen Handwerker, denen die Besucher über die Schulter schauen können. So präsentieren ein Lehmbauer, ein Drechsler und ein Archäoschmied ihre Kunst. Es werden Wolle und Tücher nach traditioneller Art gefärbt. Die Keltengruppe Heuneburg zeigt wie damals gewebt und gesponnen wurde. Ein Zimmereifachbetrieb gibt Einblicke in die Kunst der Holzbearbeitung und in die Entstehungsweise von Holzrekonstruktionen, die beim Bau der Häuser auf der Heuneburg angewendet wurden.
Auch für unsere kleinen Besucher ist jede Menge geboten: So dürfen Kinder mit einem Lehmbauer kleine Lehmziegel herstellen oder mit einem Drechsler Holzlöffel bearbeiten und schnitzen. Für das leibliche Wohl sorgt ein Bäcker mit herzhafter Dinnete, Dinkelgebäck und vielem mehr. Der Kiosk mit Sonnenterrasse lädt bei Erfrischungsgetränken, Kaffee- und Kuchenspezialitäten und kleinen Snacks zum Verweilen ein.
www.heuneburg-pyrene.de