Bunny Rogers Die Ausstellungen 2020

Kunsthaus Bregenz: Mit Bunny Rogers (18. Januar bis 13. April) beginnt eine US-amerikanische Künstlerin die Serie der KUB Ausstellungen 2020. Rogers ist die bisher jüngste Künstlerin, die im Kunsthaus Bregenz ausstellt.

Rogers schafft Räume in düste- rem Ambiente. Oft sind sie von schwermütiger Stimmung und dunkler Musik geprägt. In Bregenz legt die Künstlerin einen makellosen Rasen, gießt Blumen in Beton, häuft Kränze, Erde und Müll auf. Die Dinge stammen aus amerikanischen Begräbnisriten, den Memorial Services, wie sie vor allem aus Filmen bekannt sind. Zugleich bezieht sich Rogers auf Amokläufe in Schulen, insbesondere auf das so genannte Columbine Massaker 1999. Stets ist Rogers, die auch Gedichte verfasst und vorträgt, in diese Trauerszenen eingewoben. Ihre Kunst sucht Nachdenklichkeit jenseits von individuellem Glück. So legt sie Wunden frei, zeigt die eigene Verletzlichkeit und die Auswirkungen falscher Politik. 
Mit Bunny Rogers, Peter Fischli, Anri Sala und Dora Budor zeigt das KUB 2020 großartige und unterschiedliche Künstler/innen. Neben den Herausforderungen der Architektur stellen sie sich den Fragen nach dem Lauf der Dinge in unserer digitalen Welt ebenso wie jenen nach dem individuellen Glück.