29. November bis 2. Februar: Seifensieder Hummlers Weihnachtskrippen

Weingarten: In der heutigen Karlstraße 17 „Bäckerei Hamma" "bis 1865 Untere Brodgasse" eröffnete 1845 der Seifensieder Hummler eine Seifensiederfabrik.

Die Konzession kaufte er von Seifensieder Natterer. Später erwarb er vom Posthalter und Sonnenwirt Schiele die Konzession für Koch- und Tafelsalz. Um 1880 erweiterte sein Sohn das Geschäft und nahm Toilettenartikel, Christbaumschmuck und Krippenfiguren ins Sortiment auf. Im Advent räumte er im Hintergebäude sein Lager, verhängte die Wände mit grünen Tüchern und dekorierte Krippenfiguren in verschiedenen Arten und Größen. Bis zur Geschäftsaufgabe um 1960 war dies ein Faszinosum für die Weingärtler Jugend. Viele dieser Krippen fanden ihren Weg ins Museum für Klosterkultur.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!