20. Juli bis 25. August: „in situ“, Andrea Eitel und Uli Gsell

Galerie im Torhaus: In der Sommerausstellung in der Galerie im Torhaus in Leutkirch präsentieren die beiden Stuttgarter Künstler Andrea Eitel und Uli Gsell ihre Werke.Von jeher gestalteten Menschen die Natur, schlugen Höhlungen in den Felsen, bauten urbane Siedlungen und waren schöpferisch tätig.

Andrea Eitel greift mit ihrer (fotorealistischen) Malerei das Thema „Ästhetik des Technischen und des Alltäglichen“ auf. So entwickeln die Dinge des Alltags auf der Leinwand ein eigenes Leben, werden aus dem trivialen Alltäglichen auf eine übergeordnete neue Ebene gehoben. Der Bildhauer Uli Gsell behaut rohe Steine zu Skulpturen, mit Einbuchtungen, Einkerbungen, die im Spiel von Licht und Schatten mit Treppen, Kammern und Durchblicken an archaische Behausungen erinnern. Natürliche Ausdrucksform und künstlerischer Eingriff, unbehandeltes Material und bearbeitete Fläche stehen sich gegenüber. www.leutkirch.de

Eröffnung: Samstag, 20. Juli 2019, 18.00 Uhr
Laudatio: Clemens Ottnad

Öffnungszeiten:
Freitag bis Sonntag 14.00-17.00 Uhr