17. Februar bis 15. April: 3-D um 1930

Bregenz, Vorarlberg Museum: Eröffnung: 16. Februar, 17.00 Uhr: Die Bilder des Fotografs Norbert Bertolinis (1899–1982) entführen in die Welt des Vorarlberger Bürgertums um 1930. Dazu gehören Ausfahrten mit dem Cabrio in die nähere Umgebung oder Dolomiten-Wanderungen zu den Kriegsschauplätzen des Ersten Weltkriegs ebenso wie aufwändig arrangierte Blumenstillleben.

Der Besucher betritt die Ausstellung mit einer 3-D-Brille, denn der Bregenzer Fotograf arbeitete mit einer Stereokamera. In Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Landesbibliothek. Wie sah das Leben eines wohlhabenden Vorarlbergers in der Zwischenkriegszeit aus? Um 1929 kaufte sich der Bregenzer Norbert Bertolini eine Stereokamera und dokumentierte damit Alltag, Freizeit, Sport und Reisen. Das Besondere daran: Sämtliche Abzüge werden als 3-D-Fotos erfahrbar gemacht. Mithilfe einer Farbfilterbrille „verbringen“ die Besucher ihre Sommerfrische auf dem Bödele, entdecken noch unberührte Vorarlberger Landschaften oder erklimmen hohe Gipfel in den Dolomiten. Die Technik der Raumbilder wird erklärt und dem Lebensgefühl der 1930er Jahre nachgespürt.