Gemeinsam Weiterlesen – Landesliteraturtage

17. Oktober bis 14. November, Isny, Leutkirch und Wangen

Die Baden-Württembergischen Literaturtage werden erstmals von drei Städten gemeinsam ausgerichtet: Unter dem Motto „Weiterlesen“ hat das Städtetrio ein vielfältiges Programm entwickelt.

Große Namen der Kultur- und Literaturlandschaft, darunter ChrisTine Urspruch, Monika Helfer, Karin Kalisa, Karen Köhler, Denis Scheck, Axel Hacke, Rufus Beck, Heiko Ruprecht und Wladimir Kaminer sind zu Gast im Allgäu. Daneben nehmen die drei Städte auch Ihre eigene interessante Literaturgeschichte in den Blick – u.a. mit einer Reihe zur Gruppe 47 in Großholzleute. Unter Berücksichtigung der Corona-Regeln sind neue Formate entstanden: So können sich Marktbesucher/innen im Lesezelt auf den drei Wochenmärkten nicht nur ihre Tüten mit regionalen Spezialitäten füllen, sondern ebenfalls die Köpfe mit Worten. Darüber hinaus werden aktuelle Bezugspunkte des Literaturbetriebs aufgegriffen. Mit Karl-Heinz Ott wird das Hölderlin-Jubiläumsjahr gefeiert und Maria Beig mit einer Lesung zu ihrem 100. Geburtstag geehrt. Der seit 1981 jährlich vergebene Thaddäus-Troll-Preis wird von Staatssekretärin Petra Olschowski überreicht. Sie ist nicht der einzige hohe Besuch aus der Landeshauptstadt: Ministerpräsident und Autor Winfried Kretschmann liest aus seinem Werk „Worauf wir uns verlassen wollen: Für eine neue Idee des Konservativen“.

Ein von den drei Stadtbüchereien entwickeltes Kinder- und Jugendangebot rundet das Programm ab.
Mehr Infos gibt’s auf www.bwlt2020.de.