Das Leben der Dinge

Museum Humpis-Quartier, Ravensburg: Die Sonderausstellung "Das Leben der Dinge" zeigt die Geschichte der Museumssammlung, die bis ins 19. Jahrhundert zurück reicht. In der Sammlung des Museum Humpis-Quartier befinden sich über 10.000 Einzelobjekte, Objektgruppen und Konvolute. Die Bandbreite reicht von Alltagsgegenständen und Gebrauchsgütern über kunsthandwerkliche Erzeugnisse bis hin zu Kunstwerken. Die ältesten Objekte stammen aus der Römerzeit. Die meisten Dinge wurden aber in den letzten 200 Jahren hergestellt. Sie veranschaulichen Veränderungen im Konsumverhalten, von Geschmack und Moden, den Wandel von Produktionstechniken, die Einführung neuer Materialien und das Aufkommen der Produktwerbung.


Die Besucher flanieren durch ein Schaudepot, können selbst in der Kartei des Museums recherchiere und erfahren, welche Tätigkeiten und Aufgaben ein Museum beim Sammeln und Bewahren zu erfüllen hat.
In einer Audioinstallation erzählen sieben Ravensburgerinnen und Ravensburger von ihren ganz persönlichen Beziehungen zu Dingen. Vor allem aber lädt die Ausstellung dazu ein, über das Wesen der Dinge selbst nachzudenken.
Die Ausstellung ist bis zum 7. Februar 2021 zu sehen. Di bis So 11 und 18 Uhr, Do 11 bis 20 Uhr
Bildnachweis: Wynrich Zlomke
www.museum-humpis-quartier.de