Bahnhof Fischbach Liveprogramm im März

März
Brass & Cabaret mit Andreas Martin Hofmeier & der BBOA (Livemusik / Cabaret)
Geboren in München, studierte Andreas Martin Hofmeir in Berlin, Stockholm und Hannover, war Stipendiat der Orchesterakademien der Berliner und Münchner Philharmoniker und gewann mehrere Wettbewerbe. Die Entwicklung gipfelte schließlich 2013 im Gewinn des ECHO Klassik, welchen er als erster Tubist entgegennehmen konnte. Die unterhaltsame Symbiose aus Brassbandsound und kabarettistischen musikalischen Weisheiten verspricht nun im Programm der BBOA (Brass Band Oberschwaben Allgäu) einen spannenden Abend.

 

6. März   
Michael Krebs - Neue Show (Musik Kabarett)
Geistreiche Songs gespickt mit Ironie: Michael Krebs weiß, wie er sein Publikum zum Lachen bringt. Herausragender Wortwitz trifft auf erstklassige Musik und bietet Unterhaltung auf höchstem Niveau. Michael Krebs ist studierter Jazzpianist, doch Jazz als Ausdrucksform allein war ihm noch nicht genug. Der Sprachkünstler würzt seine Musik mit Humor und Zynismus und ist dabei nicht selten provozierend. Weil er auch so gerne redet, ist er beim Kabarett richtig aufgehoben. Für seinen Song „Hausverbot bei Aldi“ erhielt er 1998 seine erste Auszeichnung, die die Basis seiner Karriere als Kabarettist bilden sollte. 

13. März         
Pornosüchtig - One-Man-Show (Comedy)
Die Comedy Show kommt nach 10 Jahren ausverkauft am Broadway nun nach Friedrichshafen. „Cyrill Berndt – bekannt aus Stücken wie „Caveman“ und „Berlin, ick liebe dir“ – glänzt in der neuen One-Man-Show „Pornosüchtig“. Der 11-jährige Michael findet zufällig in einem Schrank die Pornovideosammlung seines Vaters. Er wird pornosüchtig und konsumiert schon bald mehrere Stunden pro Tag Pornografie. Erst als Michael heiratet und Vater wird, scheint er eine gute Chance zu haben von seiner Sucht loszukommen.

 

19. März
Luise Kinseher - Mamma Mia Bavaria (Comedy)
ACHTUNG: findet in der Festhalle Kressbronn statt!
Es ist vor allem die Vielseitigkeit der Kabarettistin, der MAMA BAVARIA vom Nockherberg, die jeden ihrer Auftritte auszeichnet und zu einem besonderen Erlebnis macht: Ohne aufwendige Kostümierung, einfach nur mit Stimmmodulation und variantenreicher Mimik, schlüpft Kinseher in ihr Personal und deckt durch ihr rasantes Rollenspiel Seltsamkeiten und Marotten mancher Zeitgenossen auf. Luise Kinseher ist eine Vollblutschauspielerin, die ihre vielen maßgeschneiderten Rollen mit der gleichen Präzision beherrscht, wie das Geplauder mit dem Publikum.

 

27. März
Bärbel Stolz - Toller Arsch (Comedy)
Als Die Prenzlschwäbin ist sie in der Comedywelt durchgestartet. 2020 lässt sie die Fiktion hinter sich und tritt als Bärbel Stolz auf - ganz nahbar, ganz neu, ganz unverfälscht, mit viel Intelligenz, Humor und einem tollen Hintern. In ihrem Bühnenprogramm Toller Arsch geht es um das Leben als Frau in der Großstadt. Als Heldin des eigenen Lebens muss eine Frau die unterschiedlichsten Rollen spielen: Mutter, Hausfrau, irgendwie emanzipiert - aber bitte immer sexy - Karrierefrau, Geliebte, beste Freundin, Feministin, Therapeutin, Sex-Expertin, Superheldin...Kein Problem, man ist ja wandelbar.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr, weitere Infos bi:
www.bahnhof-fischbach.de