29. Oktober: Alice Phoebe Lou

Spielboden Dornbirn: Die unmittelbare Nähe zu ihrem Publikum und ihr eigenwilliger Vagabunden-Lebensstil prägen die Songwriterin. Nach dem Schulabschluss In Südafrika beginnt sie ein neues Leben in Berlin. Nur mit ihrer hinreißenden Stimme, einer Gitarre und einem kleinen Verstärker bewaffnet taucht sie in die kreative Szene der Stadt ein.

Sie beginnt, ihre ersten eigenen Songs bei Straßenkonzerten darzubieten. Viele Passanten merken schnell, dass dort ein natürliches Talent am Werk ist und merken sich ihren Namen, kommen zu ihren Auftritten und kaufen ihre ersten selbst gebrannten Werke ab. Ihr Sound vereint Einflüsse aus Soul, Blues und Jazz, gemixt mit retro-beatnik Melodien und anrüchigen Bass-Schnörkeln. Über allem thront jedoch der markante Sopran, der auch dem schläfrigsten Pendler ein Lächeln ins Gesicht zaubert.