30. März: Losamol Album-Release

Kempten, kultBOX ALLGÄU: Die Allgäu-Reggaeband stellt ihr neues Abum vor, hier ist ein kurzes Interview mit Ann-Kathrin Weißenbach: Die Berge schmücken nicht nur den Titel eures neuen Albums – sie zieren seit kurzem auch deinen Unterarm, Mate. Welchen Gipfel hast du zur Inspiration erklommen?

Mate: Unser nuis Album hot d‘ Berg als zentrales Thema, weil dia Allgäuer Hügel, Berge und Alpen oifach zu unserer Heimat ghöret. Ohne d‘ Berg wären mir heimatlos. Was gibt’s schöneres als a Bergtour im Allgäuer Sommer oder a gscheite Skitour im Winter?
Thomsun: Unser nuis Album isch natürlich wieder absolut heimatbezogen. D’hoim sind mir gern, weil unsre Hoimat einfach it zu toppen isch.
Jo-Lion: Mir singet selbstverständlich wiedr hauptsächlich im Allgäuer Dialekt, ham aber au an Titel auf Englisch und oin auf Hochdeutsch im Gepäck. D‘ Message gilt aber für jede Sproch: Sei dir bewusst, wo deine Wurzeln sind, wo du dhoim bisch – mit dem Bewusstsein spricht au nix dagegen, d‘ Welt zum Erkunden.
Wo habt ihr euer Depot für die urigen Allgäu-Vokabeln gelagert?
Mate: Mir hand unsre Ohren immer gespitzt und freien uns immer tierisch, wenn uns nuie Ausdrücke übern Weg laufed. Manchmal von Urallgäuern der älteren Generation, die sich genauso an unsrer Musik freied, manchmal aber au von d‘ Jungallgäuern.
Thomsun: Drum ham mir zum Beispiel einen Song einer richtig starken Allgäuer Floskel gewidmet, die mir zufälligerweise von am jungen Allgäuer Teenager aufgeschnappt ham: „Schwätz mer du koin Roscht an mei Mofa na.“
Jo-Lion: Von dem Spruch waren mir so begeistert, dass mir gsagt hand – da muss a Song her! Au die Message trifft es aufn Punkt: Wenn du an Traum hasch und was durchziehn willsch, lass di it vom Gschwätz der anderen beirren.
Wer ist fürs Texten verantwortlich?
Jo-Lion: Mir drei Sänger schreiben unsere Texte. Mir arbeitet am Anfang oft a Idee im Alleingang aus, stellen sie dann d‘ andre vor und basteln gemeinsam, bis uns s‘ Ergebnis gfällt.
Mate: Ja und die Kompositionen für unser neues Album ham mir dann allesamt mit unseren Top- Musikern von „Blosamol“ ei‘gespielt.