Ausgehtipps des Monats

4. April: Kubanische Nacht mit SON PA TI

Dornier Museum, Friedrichshafen: Einmal im Jahr geht im Dornier Museum die Sonne der Karibik auf. Wenn zwischen den historischen Flugzeugen die beliebte Band Son Pa Ti auf die Bühne geht, zieht original kubanische Partystimmung ins Haus. Es ist wie Buena Vista, nur mit neuem Glanz – frisch, locker, fröhlich und zum Tanzen! Sieben Spitzenmusiker aus Kuba, Mexiko, Schweiz und Deutschland bringen die gute Laune kubanischer Musik direkt ins Herz.

Die Band wurde bereits 2006 vom kubanischen Kulturministerium in Santiago de Cuba ausgezeichnet. Startrompeter Humberto Zaldivar von den Afro Cuban All Stars, der Mexikanische Künstler Luis Angulo, Esbel Rodriguez, Alfonso Napoles und weitere Top-Musiker präsentieren bekannte und unbekannte kubanische Titel in traditioneller Salsa-Son-Besetzung, mit Congas, Bongó, Maracas, Campana, Gitarre, Trés-Gitarre, Bass, Trompete und Vocals. An diesem Abend könnte sich das Dornier Museum wieder in eine große Tanzfläche verwandeln!
Karten gibt es ab sofort bei: www.dorniermuseum.de

Markdorf Open Air 2020

Gentleman - Spider Murphy Gang - Nico Santos
Vorverkauf bereits gestartet

21. Mai: Spider Murphy Gang
„I ziags net aus, meine Rock´n Roll Schua!“ Diese Songzeile aus dem gleichnamigen Song der Spider Murphy Gang (für des bayrischen Unkundige: "Ich ziehe meine Rock'n Roll-Schuhe nicht aus!") sagt eigentlich alles: die Spider Murphy Gang ist noch da. Und nicht nur das - sie ist besser als je zuvor. Die Veröffentlichung von Hits wie "Skandal im Sperrbezirk" ist nun schon mehr als 25 Jahre her - aber die Live-Konzerte der Band sind immer noch packende Performances einer exzellenten Band, die den Rock'n Roll im Blut hat - und in den Fingern. Die Spider Murphy Gang hatte bereits 1980 im Wirtshaus am Gehrenberg gespielt, ebenso zum 25-jährigen Jubiläum des Stadtfestes Markdorf.

22. Mai: Nico Santos
Nico Santos ist mit seinen 24 Jahren bereits einer der erfolgreichsten deutschen Songwriter. 2016 schrieb er zusammen mit Mark Forster den EM-Song „Wir sind groß“. Zudem schrieb er den mit Platin in Deutschland und Australien ausgezeichneten Hit „Home“, den er gemeinsam mit Topic veröffentlichte. Der Track erreichte darüber hinaus Platz 1 der Deutschen Airplay Charts. Hinzu kommen die Mitwirkung am Soundtrack zu dem Mega-Blockbuster „Fack Ju Göhte 2“ und die Co-Produktion an Teilen des letzten Shindy-Albums „Dreams“.

23. Mai: Gentleman
Mit 17 Jahren reist er das erste Mal nach Jamaika, die Reggae-Platten seines Bruders haben ihn auf den Geschmack gebracht. Gentleman legte den Grundstein für eine stetig wachsende Reggae- und Dancehall-Bewegung in Deutschland. Mit zahlreichen rockenden Auftritten bei Festivals sowie kommerziell erfolgreichen Kollabos mit dem Freundeskreis verhalf er seinem Sound zu mehr Popularität. Die Traditionen und die Vibes von Jamaikas Bevölkerung und Musik sind bei Gentleman tief verwurzelt. Bereits letztes Jahr brachte Gentleman den Markdorfer Marktplatz zum Kochen.

Ein vierter Top-Act ist in Verhandlung und wird demnächst auf der website veröffentlicht!

www.markdorfopenair.de

24. Juni: Gianna Nannini

Marktplatz Ehingen: Es gibt kaum eine größere Ikone der italienischen Rockmusik als die 63-jährige Songwriterin und Sängerin mit der markanten rauen Stimme.

Mit Songs wie ›America‹, ›Latin Lover‹, ›Fotoromanza‹, ›Bello e impossibile‹ oder ›I maschi‹ wurde sie auch weit über die Landesgrenzen ihrer Heimat hinaus bekannt und gilt heute als eine der wichtigsten weiblichen Stimmen Italiens – nicht nur in Sachen Musik, sondern auch dann, wenn es um klare Haltung zu unbequemen aktuellen Themen geht. Im Oktober veröffentlichte Gianna Nannini ›La Differenza‹, ihr 19. Album, das sie zu verschiedenen Konzerten nach Deutschland führt, zum Beispiel am 24. Juni nach Ehingen. Ihre umwerfende Energie wird das Publikum sicherlich ab dem ersten Song mitreißen! Weitere Infos bei www.imk-konzerte.de

Schlossplatz Open Air Meersburg

Italienische Nacht am 28. Mai: Die schönsten italienischen Opernarien des Süddeutschen Kammerensembles: Hochkarätige Belcanto-Solisten präsentieren die Höhepunkte italienischer Opernliteratur und begeistern das Publikum mit den beliebtesten Arien und Duetten aus „La Traviata“, „Norma“, „Tosca“, „Don Giovanni“ und vielen anderen Meisteropern.


Classic Rock Night am 29. Mai: Sweet, Doro und Helter Skelter: The Sweet tritt heute noch unter der Leitung und Mitwirkung von Andy Scott auf und spielt live die Stücke der 1970er Jahre sowie neuere Titel. Die Metal Queen Doro geht auf große Europa-Tour, rockt Meersburg und ein halbes Dutzend weitere deutsche Städte. Ganz nach dem Motto ihres aktuellen Erfolgsalbums: „Forever Warriors - Forever United“! Mit Helter Skelter kommt die beliebte Regio Coverband mit den besten Hits aus den 70ern und 80ern auf die Bühne.


Max Giesinger 30. Mai: Max Giesinger zählt heute zu den relevantesten deutschen Pop-Künstlern und zeigt durch seinen unermüdlichen Antrieb, wie sehr er liebt, was er tut. Nach wie vor ist es das Größte für ihn, auf der Bühne zu stehen und Konzerte zu spielen. Dabei ist er seinen Fans immer ganz nah. Der Junge mit der Gitarre, der in Fußgängerzonen Oasis-Cover spielte, ist erwachsen geworden und versichert uns: die Reise geht jetzt erst richtig los.
www.allgaeu-concerts.de

25. Juni: UFO - Last Orders 51th Anniversary Tour

Kaminwerk Memmingen : 50 Jahre UFO – nur wenige britische Rockgruppen können von sich behaupten über derart viele Dekaden durchgehend weltweit präsent und prägend gewesen zu sein und unablässig die Rockwelt mit fantastischen, mitunter legendären Alben und glanzvolle Tourneen begeistert zu haben. Doch wie so manche Künstler dieser Tage wollen sie abtreten auf immer noch hohem Niveau. Phil Mogg, charismatischer Sänger der Band - und wie Drummer Andy Parker von Anfang der Karriere mit da- bei - hat erklärt dass 2019 Schluss ist mit den Tourneen. Genießen wir also 2020 diese traumhafte Rockband noch einmal in vollen Zügen – sie werden auf der ganzen Welt die Last Orders entgegen nehmen.


Bereits 1969 benannte sich die Londoner Band nach dem beliebten Live-Club UFO und konnte nicht nur mit ihren ersten beiden Alben sondern auch mit Songs wie „C ́mon everybody“ und „Boogie“ sofort Erfolge und sogar Hits feiern. Der Stil in dieser Zeit vermengte harten Boogie mit Space-Rock. Als UFO 1973 zu einer Tournee nach Deutschland reisten wurde ihrem damaligen Gitarrist Bernie Marsden (!) wegen eines vergessenen Passes die Einreise verweigert – er wurde kurzerhand von dem Gitarristen der Vorband, den „Scorpions“ (!) ersetzt, der in der Folge bei UFO fest einsteigen sollte: der damals blutjunge und inzwischen zu Recht zum Gitarrengott avancierte Michael Schenker.
Mit Schenker veränderte sicher der Sound sehr stark – kraftvoller fetziger Hardrock mit Melodien für die Ewigkeiten – und die Band wurde von Jahr zu Jahr immer erfolgreicher. Alben wie „Force it“, „No Heavy Petting“, „Lights out“ und „Obsession“ lieferten Hits und Klassiker – und brachten welt- weiten Erfolg. Den Vogel schoss natürlich ihr Live-Album „Strangers in the Night“ ab – nicht nur in England landeten sie in den Top 10. Es versammelte alle bisherigen Erfolge der Band in noch besseren Versionen und dokumentierte, welch gnadenlos gute Live-Band sie geworden sind.
www.allgaeu-concerts.de