Ausgehtipps des Monats

28. November: Hannah & Falco

Zehntscheuer Ravensburg: Das Beobachten der Außenwelt, der Lebensrealitäten anderer oder letztlich auch der der eigenen Gefühlswelt – die wohl wichtigsten Mittel, um Songs zu schreiben. Und zwar Songs, denen man sofort die Worte „stark”, „bewegend” oder „gefühlvoll” zuordnen würde, weil sie ganz unvermittelt das Potenzial entwickeln, abzuholen, einzunehmen und nicht mehr so schnell wieder loszulassen.


Dem Würzburger Folk-Duo Hannah & Falco gelingt es, genau diese Gefühle aufkommen zu lassen. Vielleicht gerade, weil die Beiden ganz genau hinsehen – auf das eigene Innenleben, die Beziehung zueinander und zu anderen. Nicht ohne Grund trägt ihr Debüt Album den Titel „Field Notes”, in Anlehnung an skizzenhafte Beobachtungen und krude Notizen über die Welt. Hannah & Falco präsentieren hier ein Sammelsurium an Geschichten, das die gesamte Gefühlspalette von hinreißendherzerwärmend, ironisch-resigniert bis melancholisch-nachdenklich abdeckt. Der charakteristisch mehrstimmige Gesang der beiden lenkt durch die unterschiedlichen Erzählungen und Klanglandschaften und legt die umwerfende Chemie zwischen Hannah Weidlich und Falco Eckhof frei.
www.liveinoberschwaben.de

29. November: Glasperlenspiel

OberschwabenKlub Ravensburg: Der Megahit „Geiles Leben“ entwickelte sich 2015 zum ultimativen Soundtrack des Sommers. Nach einer kreativen Auszeit melden sich GLASPERLENSPIEL nun mit frisch aufgeladenen Batterien zurück: Mit „Royals & Kings“ (feat. Summer Cem) veröffentlichte das Multiplatin-Duo sein aller erstes Outtake aus dem Album „Licht & Schatten“.

GLASPERLENSPIEL brauchen keine pompösen Schlösser, dicke Limousinen und glitzerndes Bling-Bling, sondern feiern lieber die Schönheit der einfachen Dinge. Denn gerade diese immateriellen Dinge sind oftmals die wertvollsten -Freundschaft, Freiheit, Liebe, Glück und Zufriedenheit. „Im Grunde braucht man nicht viel zum Glücklichsein“, erklärt Sängerin Carolin Niemczyk. „Materieller Besitz macht einen nicht immer zufriedener. Für mich bedeutet das höchste Glück im Leben, einen Menschen an meiner Seite zu haben, den ich liebe.“
www.liveinoberschwaben.de

4. Dezember: Battle Beast

OberschwabenKlub Ravensburg: BATTLE BEAST - geben CYHRA als Special Guest für das Konzert im OberschwabenKlub ihrer »No More Hollywood Endings«-Europatour bekannt und veröffentlichen ein Festivalsaison-Aftermovie.


BATTLE BEAST, das finnische Heavy Metal-Sextett um Frontfrau Noora Louhimo, hat seine diesjährige Festivalsaison vor nicht einmal zwei Wochen mit vielgefeierten Auftritten beim Summer Breeze (Dinkelsbühl, Deutschland) sowie beim Metal On The Hill (Graz, Österreich) abgeschlossen. Noora kommentiert: „Es freut uns sehr, dass keine Geringeren als CYHRA das Line-up unserer kraftvollen Metal-Partys komplettieren. Mit ihren dynamischen und vor allem unterhaltsamen Shows werden sie definitiv dafür sorgen, dass das Publikum den ganzen Abend über unter Storm steht und die Bühne ordentlich für BATTLE BEAST aufgeheizt sein wird. Begebt euch am besten direkt auf battlebeast.fi/tour und sichert euch Tickets für den zweiten Abschnitt unserer »NMHE«-EU-Tour. Lasst uns diese Abende gemeinsam unvergesslich machen!“ www.liveinoberschwaben.de

Wende für das Festival „Rock The King“

Open Air- Veranstaltungen in der Allgäu Concert Arena in Buchenberg

Knapp 1.400 Personen unterzeichneten FÜR „Rock The King“: Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz behandelte bei ihrer Sitzung im Septemberdie eingegebene Petition FÜR das Rock The King-Festival in Buchenberg bei Kempten.
Die Petentin Nastasja Grömling war selber vor Ort, wurde sogar bei der Sitzung aufgerufen und durfte eine kurze Rede halten.Schon während der Sitzung haben sich die Ausschussmitglieder für das Festival ausgesprochen und erklärt, dass der geforderte Flächennutzungsplan/Bebauungsplan vom Landratsamt Oberallgäu nicht notwendig sei. Nach drei weiteren Wochen des Wartens kam dann endlich die schriftliche Stellungnahme des Staatsministeriums: Es kann weiter gehen!
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz stellt eindeutig klar, dass kein Flächennutzungsplan/Bebauungsplan notwendig ist. Wenn die Lärmschutzrichtlinien eingehalten werden, was für den Veranstalter Allgäu Concerts kein Problem darstellt, steht der Weiterführung des Festivals auf Dauer nichts im Wege.

5. Dezember: Django 3000

bigBOX ALLGÄU Kempten: Nach sieben Jahren Dauerparty, nach Erfolgsalben wie „Hopaaa!“ und „Bonaparty“, nach dem deutschlandweiten Siegeszug ihrer legendären Partykracher, ist es nur logisch, innezuhalten, Richtung Horizont in die aufgehende Sonne zu blicken – und zu schauen, wohin die Reise weitergeht. Und das fünfte Studioalbum „Django4000“ beschreibt den neuen Kurs ganz wunderbar.

„Ein bisserl erwachsener, vielleicht auch reflektierter“, beschreibt Florian „Da Geiga“ Starflinger, die neue Django-Musik auf dem neuen Album, das im Frühjahr 2019 erscheint.
Und tatsächlich: So hat man Django 3000 noch nie gehört. So neu, so anders – und doch so Django. Fast schon Django 4000. Eine turbulente, eine packende und mitreißende Platte ist da entstanden. Mit Musik, die rockiger als bisher daherkommt, geradeausiger, weniger verspielt – und die doch die Wurzeln der Freistaat-Gitanos nie verleugnet.
www.bigboxallgaeu.de