22. November: D O P E- w/ JUGGLERZ

Kempten, Parktheater: Everything litty, I love when it’s hot! Ein absoluter Game Changer hat unseren Hip Hop Playground geentert: DOPE! Von easy Kopfnicken bis hin zur mosh pit explosion; Alles kann, alles muss! DOPE bedeutet Hip Hop Garantie, authentisch und fresh. Rap, Trap aus den Staaten und Straßenrap aus aller Welt, bringen richtig nicen Vibe auf den Dancefloor und sorgen für originäre Stimmung par excellence. Schwing dich in dein stabilstes Outfit, gönn dir nen Drink und präsentier deine derbsten signature Moves, denn es wird DOPE! Let’s get (L)it!

Nach dem Auftakt der neuen Serie, bei dem kein Geringerer als der King of Rap Kool Savas persönlich mit seinem Soundsystem für Furore gesorgt hat, kommen für Round 2 Jugglerz eingeflogen. Sie wirkten bei Bausa’s Hit-Single “Was du Liebe nennst” (Diamant Status, 9Wochen Platz 1 der deutschen Charts) als Produzenten mit und zeigen sich außerdem für Hits von Bonez MC & RAF Camora, Gentleman, Gzuz, Miami Yacine, Azet, Olexesh, Major Lazer, Elephant Man u.v.m verantwortlich. ...und wie es der Zufall will sind Bonez & RAF heute auch höchstselbst in der Stadt. Vergeudet also nach dem Konzert in der bigBOX keine Zeit und sichert euch den Einlass schnellstmöglich an der Abendkasse! Das Jugglerz Production Team besteht übrigens aus Sir Jai, Jopez & Meska. Sir Jai war zuvor der DJ und Produzent von Kool Savas und Xavier Naidoo. Jopez ist der DJ und Produzent der Gruppe Die Orsons und produzierte ebenfalls für Cro. Meska war für die meisten Reggae Produktionen der Jugglerz verantwortlich. 2018 waren sie für den Echo in der Kategorie Produzent national nominiert. Mit im Game sind natürlich auch wieder 21GRAMS & DJ SHURE. Die Parktheater Residents schalten für euch in den musikalischen God Mode und lassen von Anfang bis Ende keinen Spielraum für Zweifel ob dieser - und weitere Abende in den nächsten Monaten – tatsächlich zurecht das Prädikat DOPE verpasst bekommen. Also let’s get (L)it again. Wird wieder DOPE!

22. November: Ü30 SCHLOSSPARTY

Langenargen, Club im Schloss Montfort: Immer am 4. Freitag im Monat….. Die Ü30 Schlossparty in Langenargen ist die ideale Gelegenheit sich mit Freunden zu treffen, zu tanzen und Spaß zu haben. Oder schlicht: Um einen schönen Abend fern des Alltagstrotts zu genießen!

Über Pop, Rock bis zu aktuellen Clubhits: Hier kommt jeder auf seine Kosten. An den Plattentellern wird DJ Semi aus dem Parktheater für die richtige Mischung an Musik sorgen. Ganz nach dem Motto „nie zu alt, höchstens zu jung“, wird an diesem Abend unter Gleichgesinnten eine schöne Party gefeiert. Beginn 21 Uhr, Eintritt EUR 10, Karten gibt es nur an der Abendkasse. Weitere Infos zur Ü30 Schlossparty auf www.schlosspartys-langenargen.de.

28. November: THE PROFS NIGHT - Dein Prof ist dein DJ

Kempten, Parktheater: Nach dem Motto "Dein Prof ist dein DJ", bringen die erfolgreich etablierten Stars des Hochschul-Firmaments wieder die (Schall-)Platten zum Glühen und die Studenten zur Eskalation.

Euch erwartet ein Sounderlebnis aus allen Sparten musikalischer Weltgeschichte - von hippen Evergreens bis zu angesagten Clubtunes. Jeder Prof spielt ca. 30 min. Die teilnehmenden Professoren standen bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest. Die vollständige Liste ist aber Online auf facebook.com/profsnight zu finden. Dort sind auch sämtliche Specials und die Termine für den Kartenvorverkauf zu finden.

23. November: 30 Minutes of Fame - DJ Battle

Kempten, Parktheater: Wir feiern mit euch die musikalisch dynamischte Party der Stadt, präsentiert vom Allgäu Live In und supported von der VibrA School of Djing! Denn heute tritt wieder eine Auswahl an lokalen DJs/DJTeams aus unterschiedlichen Genres an, um die Frage “Who rocks the Park?!” zu beantworten!

Jeder Act bietet für sich eine 30minütige Fullpower Show, um am Ende euch, das Publikum, für sich zu gewinnen! Denn ihr werdet mitentscheiden um noch am selben Abend den Gewinner zu bestimmen. Und es geht um satte 500€ für den Sieger-Act - das entspricht hochgerechnet einem Stundenlohn von 1.000€. Nicht schlecht, oder? Für viele Teilnehmer hat sich das Mitwirken in den letzten Jahren gelohnt, denn einige von ihnen können auf Folgegigs & Residencies beim Stadtfest Kempten, beim Frei-Luft FSTVL, bei den Warehouse Raves und – vorallem – im Parktheater, zurückblicken! Da die Musik ab 2 Uhr schon wieder auf Fahrstuhl-Niveau heruntergefahren werden muss (Tanzverbot am Totensonntag), öffnen wir bereits um 21 Uhr. Die ersten zwei Stunden gibt’s freien Eintritt, somit hat jeder DJ genügend Zeit um seine Homies an Bord zu schaffen. Ab 23 Uhr startet der erste Act mit seiner halbstündigen Full Power Party. Schlußendlich lassen wir den Abend ab 2 Uhr ausklingen und geben nach Auszählung der abgegebenen Stimmen direkt den Gewinner bekannt. Somit bleibt nur noch eine Frage offen…: WHO ROCKS THE PARK!?

30. November: 2000er - Welcome to the 2000s!

Kempten, Parktheater: Nach der langen Einkaufsnacht, gibts im Parktheater heute wieder die Smash-Hits der letzten Dekade ALL NIGHT LONG! Uns es ist wahrlich kein Wunder, dass die 2000er Hits so vielseitig geraten sind - auf dem frisch erfundenen iPod sammelte sich die beste Musik des Jahrzehnts, es wurde gerippt, geshared und getauscht. Es war das Jahrzehnt der Netzmusik.

CDs waren auf einmal altmodisch, Musik kam in Gigabytes und via Napster, MySpace und Youtube erblickten das Licht der Welt. Heute stehen also die größten Songs der Nuller-Jahre auf der Playlist. Seid dabei, wenn 2000er Profi DJ TUES mit seinem einzigartigen Mix aus den besten Hits von 2000 - 2009 das Parktheater zum Beben bringt! “Independent Woman” vs. “Maria Maria”, “Dragostea Din Tei” vs. “Come on Over”, “Numb/Encore” vs. “Bye Bye Bye”! Artists wie Amy Winehouse, MGMT, Eminem, 50 Cent, Missy Elliott, Kanye West, Gorillaz, Mary J. Blige, Justin Timberlake, Outkast, Radiohead, Coldplay, Justice, Pink, usw. usw. stehen heute auf dem Programm. Im Studio gibts Mixed Music von DJ Effay auf die Ohren. Hip Hop, Electro, Charts – alles dabei. Also auf geht’s, wir sehen uns wieder in den 2000ern! Die heutige Mission lautet: gruscheln, gruscheln und nochmal gruscheln!